Amor geht online – Julias-Next-Boyfriend-Challenge

Hallo ihr Lieben,

es ist Mai und da gehe ich auf die Pirsch. Ich schicke meinen Amor, der eigentlich gefesselt und geknebelt in einer Truhe liegt, die wiederum ganz tief vergraben ist, ins Netz. Nein, ich bin nicht auf verzweifelter Mannsuche, sondern viel mehr an den Umgang des Online-Kennenlernens interessiert. Ist es wirklich so frustrierend wie viele behaupten, meine letzten Erfahrungen mit dieser Thematik liegen jetzt drei Jahre zurück und fallen gemischt aus. Wobei der Grund für meine Abmeldung absolutes Genervtsein war.

Denn nach etlichen Dates, die sich mehr wie ein Casting anfühlten, tagelanges Hin-und-Her-Geschreibe und immer wieder neue Anfragen; wie soll man sich da auf einen festlegen. Zudem ist es auch nicht gerade hilfreich, wenn man feststellt, dass der andere den ganzen Tag online ist. Dieses grüne Lämpchen kann einen nicht nur verunsichern, sondern vermittelt auch das Gefühl, dass man nicht die Einzige ist, tja, so ist es dann auch oft. Ist man durch die enorme Auswahl an Möglichkeiten, vielleicht mehr darauf fokussiert zu suchen, anstatt zu finden? Immerhin bieten einem die Dating-Portale “Kennenlernen” wie am Fließband. Ich war gestresst, genervt und hatte die Schnauze voll von der Partnersuche im Netz und meldete mich ab. Da ich ja nun keine Option mehr im Netz hatte, frei vom Warten auf Nachrichten war und keine Zeit mehr ins Schreibgebalze investierte, hatte die Realität wieder meine vollste Aufmerksamkeit. Nun musste ich unterwegs wieder aktiv werden und hielt die Augen offen und nur ganze zwei Wochen später lernte ich meinen damaligen Freund kennen, denn dieser Moment, wo zwei völlig Fremde sich zum ersten Mal begegnen, sich sehen und sich füreinander interessieren, ist und bleibt unbezahlbar.

Amor geht online

Die Idee kam mir letzten Monat, wieder berichteten einige Freunde von mir über das kuriose Verhalten einiger Singles im großen world-wide-web, unmoralische Angebote, ungefragt gesendete Telefonnummern, einfältige copy-paste Texte eines Lebenslaufs oder auch immer wieder gerne genommen “Hi, ich bin gerade über Dein Profil gestolpert.” Aber es gab auch einige Lichtblicke von sehr kreativen und individuellen Anschreib-Texten. Einige sind mittlerweile nur noch genervt und haben sich abgemeldet. Perfekt, da gehe ich dem ganzen doch mal auf die Spur und läute meine neue Challenge ein. Ehrlich gesagte halte ich nicht viel von diesem Online-Zirkus, wo die Manege für jeden frei ist und jeder mal seinen Auftritt hat, bis der Vorhang fällt und mit einem neuen Artisten wieder aufgeht und wieder und wieder bis die Show ein Ende nimmt oder man entnervt die Vorstellung vorher verlässt. Ich räume dem ganzen wenig Chancen ein, erstens will ich gerade gar keinen Partner und lege den Fokus auf neue Leute kennenlernen und die Dating-Portale bieten ja “Kennenlernen” wie am Fließband.

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, wir haben Flatrates, bestellen Essen, gehen ins Fast-Food-Restaurants und bestellen online, klar, dass sich dieses Verhalten auch auf die Partnersuche abfärbt. Etwas haben zu wollen, mit geringem Aufwand und das bitte ganz schnell, ist der neue Trend und viele machen mit! Liebe zum mitnehmen, bitte, aber sie soll echt sein, großartig und am Besten sofort. In vier Wochen den nächsten Mann zu finden, mit dem man dann sein Leben teilt, eher unwahrscheinlich, aber gegen die Liebe bin auch ich machtlos …

Manege frei

Wer die Wahl hat, hat die Qual denn es gibt unzählig viele Singlebörsen & Partnervermittlungen. Insgesamt melde ich mich bei drei Single-Portalen an.

1. Flirt-App

2. Singlebörse (kostenlos)

3. Partnerbörse (bezahlt)

Ich werde jede Nachricht ehrlich beantworten, ob Absage oder eine Runde weiter. Denn ob man will oder nicht, das Ganze ähnelt einem Casting, es basiert auf absoluten Oberflächlichkeiten, das Foto ist entscheidend, Geschmäcker sind ja relativ, aber das Aussehen entscheidet wer zusammenkommt und der Charakter entscheidet, wer zusammenbleibt.

Bewerbungsunterlagen

Erst einmal angemeldet geht es auch schon los mit der Profilgestaltung. WICHTIG, sich dafür Zeit zu nehmen, denn das Profil ist schließlich das Aushängeschild und irgendwie auch meine “Produktbeschreibung”! Es sollte einen von seiner besten Seite zeigen, ohne zu übertreiben.

Lebenslauf, Pseudonym, Fotos, Statement und Fragen beantworten.

Meine Foto-Mappe:

julia-profilbilder

Mein Bewerbungsschreiben:

So, also kurz über mich, ich liebe das Leben, bin mehr Mickey als Schicki, trage Chucks, wie auch Highheels, bin kein Püppchen, liebe Mode, Taschen und Schuhe, Pink mag ich aber nicht. Bildung ist mir sehr wichtig. Bin kreativ, MUSE ist meine Muse. Höre am liebsten Rock, Elektro und House schadet einem aber auch nicht …

Ich warte nicht auf den Prinzen mit dem weißen Gaul, ich nehme ein Taxi. Für einmalige Sachen bin ich nicht zu haben. Ich finde es nicht schlimm Single zu sein, lieber Single, als in den falschen Händen. Fast alles kann, nichts muss 🙂

Die Regeln

  • Jeden Tag online sein.
  • Jede Nachricht beantworten.
  • Erste Woche 10 Männer anschreiben
  • Zweite Woche nur anschreiben lassen
  • Nicht nur nach den Fotos gehen, sondern nach dem Anschreiben, Platz für Überraschungen
  • Kein telefonieren oder Nummer herausgeben
  • Dates (kann, muss aber nicht sein)

Jeden Sonntag gibt es hier einen Wochenbericht, in Form eines Videos. Also seid gespannt, was mich erwartet, welche neuen Erfahrungen ich mache, erhaltet Einblick in das absolute echte schonungslose Kennenlernen online und welches Résumé ich am Ende des Monats ziehe. Mal sehen wie viele Körbe dabei sind, klar, ich bekomme auch Körbe und die Liebe, na ja, nicht ohne Grund war Amor vergraben. Bei Facebook und Google+ werde ich Euch auch schon in der Woche mit frisch erworbenen Informationen von der Dating-Front versorgen.

Mal sehen wer alles für mich der Taxifahrer sein will, wer auf die Gärtnerin anspricht und meine Liebe zu MUSE und den Dallas Mavericks teilt 😉

Wie ihr vielleicht bereits gemerkt habt, habe ich in diesem Beitrag weitere Artikel von mir verlinkt, alle Artikel rund ums Online-Kennenlernen findet ihr in meiner Rubrik: AMOR GEHT ONLINEAutor-Julia

Weitere Artikel zu der Challenge:

Amor geht online – Julias-Next-Boyfriend-Challenge: Woche 1

Amor geht online – Julias-Next-Boyfriend-Challenge: Woche 2

Amor geht online – Julias-Next-Boyfriend-Challenge: Woche 3

Amor geht online – Julias-Next-Boyfriend-Challenge: Das Fazit

 

5 Comments

  • Hallo ihr Beiden,vielen lieben Dank für Eure Motivation und Feedback 😉 Ich habe gerade super viel um die Ohren, denn mein erstes eBook geht bald online 😉 Und ich beantworte sooooooooooooo viele Nachrichten, aber wie es weiter geht erfahrt ihr am Dienstag, heute gibt es noch ein Gewinnspiel 😉 Liebe Grüße Julia

  • Bin durch Facebook über deine Seite gestolpert.
    Ich bin seit fast vier Jahren in einer festen Beziehung, liebe aber deine Art zu schreiben. Sitze total fasziniert über deinen Artikel und sauge sie auf 🙂 Einfach weil es tierisch Spaß macht sie zu lesen 🙂
    Ich bin gespannt, was Dich bei deiner Challenge so alles erwartet 🙂

    Liebe Grüße
    Anna
    Bloggerin bei Canistecture

  • Hach, spannend wie schon deine Ja-Sager Challenge und jetzt kommt auch noch (hoffentlich) ein bisschen Romantik ins Spiel! 😉
    Klasse Musikgeschmack übrigens!
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.