DATE-OUTFIT: GHOSTING – Man sieht sich immer zweimal!

DATE-OUTFIT: GHOSTING – Man sieht sich immer zweimal!

Hallo ihr Lieben, es ist FASHION FRIDAY, ich liebe ja Mode und da dachte ich mir, man könnte das mit ein paar DATE-GESCHICHTEN verbinden. Heute gibt es eine Inspiration, dieses Outfit habe ich letztens beim Date getragen, es war spontan, direkt nach dem Shooting und der Herr war ganz entzückt von meinen rosé-goldenen Schuhen. Aber darum geht es eigentlich eher weniger, denn das Hauptaugenmerk liegt viel mehr beim Thema GHOSTING. Ein Phänomen, welches man öfter nach einem DATE beobachten kann. Eben noch da, zack und weg …

GHOSTING

Ghosting ist so etwas von mies, besonders wenn man die Person plötzlich wieder trifft. Ein Berg von schlechtem Gewissen überrollt einen, ok mich, denn wir werden jetzt nicht auf die “bösen” (GANZ FETTES AUGENZWINKERN) Männer schimpfen, die wie Harry Potter dissapieren können. Nein, es geht um mich. Ich bin ‘s, Julia, der freundliche Geist!

Zu meiner Verteidigung, die schlimmste Phase habe ich hinter mir. Und ja, geläutert und schämen tue ich mich auch. Denn diese Art von Verhalten ist nicht nett, wenn man sich schon länger kennt und dann verpufft. Ziemlich gemein ist es, wenn man richtig fest zusammen war und dann ohne Aussprache, vielleicht per WhatsApp von der Bildfläche verschwindet. Das würde ich nie bringen, dafür bin ich viel zu egoistisch, denn ich könnte nie wieder schlafen.

Aber kommen wir wieder zu dem Punkt, zum eigentlich freundlichen Geist. Ok, noch ein paar Bilder 😉

julia-hafencity

tasche-hut-collage

elbphilharmonie

ES WAR EINMAL …

Vorgeschichte: Wir kannten uns schon länger und dateten uns eine Weile. Ein ganz toller Mann und im Nachhinein, denke ich hin und wieder daran, dass ich heute wahrscheinlich mit ihm verheiratet wäre, wenn ich damals nicht irgendwelche banalen Gründe gefunden hätte, weswegen es nicht sein sollte. Meine Mädels hätten ihn sofort genommen, eine hat es auch noch versucht, aber das wäre eine andere Geschichte. Naja, irgendwann wurde es mir zu eng, ich bekam so ein beklemmendes Gefühl, irgendwie fehlte die Luft zum Atmen. Ganz klar BINDUNGSANGST. Ich hatte dermaßen Schiss mich mit ihm zu binden, weil ich wusste, den werde ich nicht so schnell wieder los, im liebevollen Sinne.

Also tat ich das, was am einfachsten war. Und weg. Anrufe, Nachrichten wurden erst einmal ignoriert, mit dem Gedanken, wenn ich mich dafür gut fühle, beantworte ich seine Fragen. Aber dieser Tag kam nicht. Im Gegenteil, der Herr rüstete ordentlich auf, er wollte wissen, was mit mir los war, aber das wusste ich doch selber nicht. Das Mindeste war eine plausible Antwort. Gut, irgendwann hatte ich die auch: “Ich will dich nich.,” ganz blöde Antwort und egal, wie man es ihm sagt, am Ende tut es ihm weh und das will ich auch nicht. Also überlegte ich, wie man die Worte am besten formulieren kann. Aber Scheiße wird nicht schöner, wenn man sagt schöne Scheiße. Also kam nie wieder was von mir.

julia-hafencity2

julia-hafencity-detail

julia-strasse-details4

UND WEG … BIS …

Der Club war leer, wir waren viel zu früh da, man konnte die Leute quasi abzählen, was mir so gar nicht in die Karten spielte. Im Gegenteil. Da stand er, groß, muskelös bildhübsches Gesicht mit seiner coolen Lederjacke. Ich zupfte meine Freundin am Arm und erzählte ihr von meiner Entdeckung, in der Hoffnung das sie mit mir auf Tauchstation ginge. Denkste. Ich hatte erwähnt, dass meine Mädels ihn sofort nehmen würden, diese Freundin würde ihn sogar sofort heiraten und ich höre seinen Namen, durch den Club hallen. Meine Freundin wildwinkend, um wirklich alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, direkt neben mir. Suboptimal, sehr suboptimal. Wozu Feinde, wenn man Freunde hat und die dir noch mehr den Boden unter den Füßen wegziehen können. Danke. Ich hatte nur Sekunden, um den Harry Potter zu machen.

Ab unter die Palme. Aus meinem Blickwinkel sah ich, wie meine Freundin zu ihm ging. Nicht ihr Ernst. Sie unterhielten sich und ich hielt meine Position hockend in Deckung. Du bist so feige, schimpfte ich mit mir, weitere Gedankengänge erspare ich Euch, nur so viel, ich habe mich richtig gedisst. Zehn Minuten später, ich immer noch hockend hinter und unter der Palme, plapperte meine Freundin mit ihm munter weiter. Aber die Deckung wollte ich um keinen Preis aufgeben. Während mein Blick in Froschperspektive durch den Club streift, steht vor mir eine Jeans, ich gucke auf den Boden und sehe ein paar Lederschuhe in Größe 45 .

julia-strasse3

DATE-OUTFIT:

Die Hose ist von MANGO aus einer älteren Kollektion / Das Shirt von H&M aus einer älteren Kollektion / Der Mantel von H&M / Hut von LOEVENICH / Tasche von MARIO VALENTINO (Schnäppchen auf dem Bloggerflohmarkt) / Schuhe von STEVE MADDEN (ähnliche habe ich Euch verlinkt)

MAN SIEHT SICH IMMER ZWEIMAL!

“Na, versteckst du dich?” direkt ohne großen Schnickschnack. Nie ist ein schwarzes Loch da, wenn man es braucht. ACHTUNG, Lawine des schlechten Gewissens. “Willst du da unten bleiben?” immer noch nett und höflich. “Ich glaube ja, ich spüre meine Beine nicht mehr.” ich hätte mir die ganze Aktion sparen können, denn ich war nicht schnell genug und er sah meine Flucht in die Palme. Ehrlich, dieser Mann zeigte so viel Größe und ich war klitzeklein mit Hut. Er fragte, ob wir ein Bier trinken wollen, allerdings sollte ich zahlen – SCHMERZENSGELD. Humor hat er auch. Er erteilte mir die Absolution, nachdem ich mich ausgiebig bei ihm entschuldigt hatte und lehrte mich eine Lektion.

Wir wissen nicht, wie der andere es aufnimmt, ja es wird weh tun, aber es bringt keinen um und viele nehmen es viel gelassener auf als man denkt. Es ist nur halb so schlimm zu wissen, woran man ist, als es nicht zu wissen. Das Warten und die Unsicherheit bringen einen nicht um, aber treiben einen doch gemächlich in den Wahnsinn. Und sind wir mal ehrlich, wenn jemand ehrlich ist, dann sollten wir demjenigen daraus keinen Strick drehen, denn dann wird derjenige beim nächsten Mal vielleicht nicht mehr so ehrlich sein.

Seit diesem Tag habe ich Besserung gelobt und viele freundliche Körbe verteilt, ok, es gibt keine schöne Scheiße, aber ehrliche Scheiße. In diesem Sinne, seid ehrlich, spätestens ab dem Moment, wo man es weiß und dann redet Euch nicht ein, es noch nicht zu wissen ;). Es lebt sich viel besser mit einem reinen Gewissen und man sieht sich immer zweimal im Leben und nicht immer hat man eine Palme …

Natürlich wurde ich auch schon geghostet, am Outfit lag das wohl nicht 😉 Wie findet ihr es??? Aber so ist es eben, mal ist man selber der Geist und mal der andere, ich versuche mir zumindest mein positives Karma zu erhalten. Nimmt es nicht persönlich, die Person macht das in den seltensten Fällen, um jemanden weh zu tun, sondern nur, weil man selber zu feige ist, dem anderen offiziell weh zu tun. GHOSTING – wer wurde alles schon mal geghostet und wer erwischt sich hin und wieder beim Ghosten????

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende 😉

3 Comments

  • Tja Hallo Julia,

    gerade selber etwas ähnliches erlebt. Nette Treffen zweimal, wirklich mit viel Tiefe und dass nach dem Ende einer langen Beziehung, tat gut. Ich war sicherlich etwas zu schnell, nach dem Loch davor, aber Sie hat auf viele Details geachtet und es war auch intensiv, da habe ich mit Sicherheit nichts rein interpretiert. Also öffnet man sein Herz nochmal und dann vor einem festen Date die Absage per Mail mit Bla Bla, völlig Ambivalent zu dem was passiert ist. Danach Ghosted Sie jetzt. Es geht mir nicht so sehr um den Korb, aber persönlich und mit wirklichen Gründen wäre es doch verständlich und schöne Scheisse gewesen, um einmal Deine Worte auf zu greifen. Aber einige scheinen nicht die Eier in der Hose zu haben, das zu tun. Irgendwie passt das ganze zwischen Treffen und Korb nicht zusammen, klar war ich vielleicht zu drängelnd usw. aber auch das kann man sagen. Für mich bedeutet dass zwei Dinge im Moment 1. nicht mehr so schnell mein Herz zu öffnen (ich weiss das ist unfair, aber wenn man 2 mal so verletzt wird, ist das wohl so) 2. das alte Spiel mir doch egal und interessiert mich erstmal nicht wieder zu spielen (auch das ist unfair, aber ist wohl erstmal so, da die Erfolgsquote da doch höher ist) – was ich aber auch keinen Fall machen werde ist zu Ghosten, nicht ehrlich zus ein oder Absagen per Mail oder SMS zu erteilen, das finde ich einfach Charakterschwach und Feige ! Liebe Grüsse und viel Glück beim weiteren Daten, ich hoffe Du triffst mich nicht irgendwann irgendwo, denn Momentan wäre das nicht gut 🙂

  • Hallo liebe Julia,

    ein wirklich wichtiger (und auch witziger) Beitrag! 😉 Die Aktion mit der Palme kann ich mir nur zu gut vorstellen. Aber ganz schön blöd gelaufen, was? 😀 Klingt ja wie aus einem Film. Hast aber völlig recht: wenn sich jemand einfach gar nicht mehr meldet bringt es dich nicht um, aber es macht dich wahnsinnig. Mir ist das auch schon passiert, einmal, und es war echt uncool. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was ich wohl nicht mitbekommen hatte, aber irgendwann hab ich aufgegeben. Und siehe da, hat ja nur 2 Jahre gedauert bis er sich wieder meldete. ;D Da hab ich aber geguckt, du! Warum er sich nicht mehr gemeldet hat konnte er mir aber bis heute nicht sagen. Oder wollte einfach nicht.. 😉

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

    • Hallo Maj-Britt,
      ja, ganz schön blöd gelaufen, aber auch gut, dass ich mit meinem Verhalten nicht durchgekommen bin, denn dadurch hat sich ja etwas verändert 😉 Mein Leben ist eine Hollywoodkomödie, die lustigsten Geschichten kann man dann im Buch nachlesen 🙂 Aber es stimmt, irgendwann melden sie sich wieder, ich glaube auch das einige mehr intuitiv reagieren und sich zurückziehen und weniger Gedanken darüber machen warum. Deswegen können sie im Nachhinein, die Frage auch nicht beantworten oder sie wollen Dich weiterhin schonen.
      Liebe Grüße Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.