Kolumne: Single & das Älter werden

Single & das Älter werden

Kolumne: Single & das Älter werden

Älter werden. „DEINE BLÜTEZEIT IST JA AUCH VORBEI.“ In Anbetracht meines baldigen 38. Geburtstag hat diese Dame recht, denn der biologische Verfall startet mit 25 Jahren. Korrigiere, ab zwanzig geht’s schon los und zwar an allen Fronten. Und der Verfall beginnt – mittlerweile ist kein Typ mehr scharf für mich, die Umrisse erinnern an eine Zeichnung von Monet. Auf lange Sicht, verstärkt sich die kurze Sicht. Ohne Hilfe von Kontaktlinsen, würde Blind-Date eine völlig neue Bedeutung gewinnen.

Diese Entscheidung beim Älter werden, für Samstagnacht oder den SonnTAG. Die Partyexesse werden weniger, wenn man am nächsten Morgen mit einem Tiger im Bett liegt und ums nackte überleben kämpft.

Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure nehmen ab und die Knitterfalten am Morgen begleiten einen den ganzen Tag. Hier und da bilden sich leichte Furchen im Gesicht. Manche spritzen sich die Falten weg, ich lache, damit sie besser zur Geltung kommen. Melanin ade, hier und da ein graues Haar. Der Moment, wenn man eins sieht, es sich mit der Pinzette entfernt und noch eins findet. Noch eins … und hier … noch eins usw.

Man fühlt sich knackig, denn es knackt überall. WER RASTET DER ROSTET. Kein Sport ist auch Mord … auf Raten. Wer nichts für seine Gelenke tut, wird spüren wie die Elastizität der Knorpel langsam abnimmt und die Bandscheiben dünner werden.

Und tschüß sagte die Eizelle und flüstert: “Da sind nicht mehr so viele.” Vorbei mit der Fruchtbarkeit und Kinder können jetzt richtig teuer werden, bevor sie überhaupt da sind. Vorbei die Blütezeit.

Gut, dann bin ich nicht mehr die frisch erblühte Rose, sondern eine Trockenblume, bin ja flexibel.

Ich mag Trockenblumen, sie sind hübsch anzusehen, robust, halten mehr aus und sind unabhängig. Nix mehr mit zu wenig Sonne, Wasser Mimmimi.

Ich halte nicht an meiner Jugend fest, ich mag das Alter, die Reife, meine Erfahrungen und sehe dem welken meiner physischen Rose positiv entgegen. In dieser Analogie bin ich dann wohl das Biest. Ich habe kein Problem mit dem älter werden, denn jedes Alter hat seine Vor- und Nachteile.

Single & das Älter werden

Zum Glück ist nur der Körper vom Verfall betroffen, denn das eigene ICH, kann immer wieder erblühen, wenn es genug Akzeptanz, Annahme, Achtsamkeit, Bewusstsein, positive Einstellung und Selbstliebe erfährt.

Wer den Abstand zwischen seinem biologischen und seinem wirklichen Alter vergrößern möchte, sollte sich viel bewegen und ausgewogen ernähren. So kann man ein paar Jahre dazu gewinnen – oder bei gegenteiliger Lebensweise eben auch verlieren.

Wenn man jung ist, hat man keine Erfahrungen und wenn man die Erfahrungen hat, ist man alt. Mental ist bei mir aber immer Frühling 😉

Meine Freundin hat sich von dem Bild direkt inspirieren lassen und diese wunderschöne Skizze angefertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.