Mädelsabend & Mexikanischer Salat

Am liebsten sind mir ja die Abende mit meinen Mädels, es ist immer ein Garant für einen lustigen Einklang zum Wochenende. Mittlerweile fängt die Planung schon Wochen vorher an, früher spontan, heute mit kleinen Kindern ist ein durchorganisierter Background unabkömmlich.

Es ist acht Uhr und ich bin mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt, es hat sich irgendwie so ergeben, das mein Reich die Schnittstelle ist, wo alle von irgendwo aus Hamburg und außerhalb Hamburgs, nach und nach eintrudeln, bevor es richtig los geht. In gemütlicher Runde heißt es Ferien vom Mamasein, Job und dem stressigen Alltag, heute sind wir Mädchen, die einfach nur Spaß haben wollen.

Ich bin gerne die Gastgeberin und verwöhne meine Mädels mit leckeren Rezepten, gut, es wird immer nur das Eine verlangt! Gibt es wieder den super leckeren Mexikanischen Salat? Natürlich kann ich diesen Wunsch nicht verwehren, besonders nachdem eine fast einen Orgasmus hatte, es hat sich zumindest so angehört, als sie zum ersten Mal vom Salat kostete.  Angestoßen wird mit Sekt, Bier, Wein, Wodka, Cola und Champagner, den meine Freundin aus der Bretagne mitgebracht hatte, also für jeden etwas dabei.

Wir amüsieren uns über die neuesten Männergeschichten, immerhin sind drei Singles mit von der Partie, meine Wenigkeit mit eingeschlossen. Traurig aber wahr, da gibt es gerade nicht viel zu erzählen, Singles haben anscheinend auch mal Urlaub. Schnell wird das Thema auf die Kinder gelenkt und wie sehr sie einen nerven können, ich denke unseren Eltern ging es genauso. Es gibt keine Tabus, wir sind alle herrlich ehrlich, was hier und da einen riesigen Lacher auslöst, zwischen Prosecco & Co werden noch ein paar Nägel lackiert, das Make-Up aufgefrischt und die Haar gestylt. Am Ende sieht mein Wohnzimmer, Schlafzimmer und Badezimmer wie ein Schlachtfeld auf, also das von Amazonen, denn die Schminke verteilt sich in der ganzen Wohnung und überall stehen Gläser mit Lippenstift am Rand, anhand der Farbe kann ich den sogar zuordnen.

Aber das Wichtigste, strahlende Gesichter, die voller Vorfreude auf den weiteren Verlauf des Abends sind und sich bis hierhin schon köstlichst amüsiert haben, dabei ist es noch nicht einmal richtig losgegangen, denn wir sind die Nacht und das Taxi wartet schon vor der Tür, um den nächtlichen Streifzug  zu beginnen.

Für Euch habe ich hier das Rezept, für einen Mädelsabend, Männerabend?, Geburtstagsfeier … super schnell und einfach in den Vorbereitungen und super lecker. Inspiriert wurde ich von der Bloggerin Christina mit ihrem super klasse Foodblog ich liebe ihre Rezepte.

Mexikanischer Schichtsalat:

mexikanischer-salat4

Für die Guacomole:

2 Avocados + Limettensaft (1/2 Limette)
Guacamolemischung (von Don Enrico) + 200 Gramm Schmand

Für den Salat:

 1) Guacamole
2) 1 Dose Mais
3) 1/2 Dose Kidneybohnen
4) 3 Tomaten
5) 2 Schalotten
6) 1 Glas Salsa, mild (je nach Geschmack die Menge)
7) 1-2 Romanasalatköpfe
8) 500 Gramm Hackfleisch (Je nach Fleischeslust)
9) 1 Packung Reibekäse (Gouda)
10) ½ Tüte Nachos mit Käsegeschmack

Während ich die Guacamole zubereite, erhitze ich eine Pfanne fürs Hack, welches während der weiteren Zubereitung in der Pfanne brät. Nun benötigt man eine Glasschale oder größere Schüssel für die restlichen Zutaten, die nacheinander geschichtet ihren Platz finden. Als Eerstes verstreiche ich die fertige Guacamole auf dem Boden und verteile den Mais, darauf kommen die Kidneybohnen, anschließend die in Würfel geschnittenen Tomaten, danach verstreue ich die Schalotten und verteile mit einem Löffel die Salza Sauce. Jetzt kommt der Römersalat, geschnitten, wenn das Hack gut durchgebraten ist, auf dem Salat verteilen und direkt darüber den Käse verstreuen, der schmilzt dann noch ein wenig, in eine extra Tüte die Nachos geben und zerkleinern und über den Käse streuen. Fertig. Die restliche Guacamole und Nachos kann man zum Dippen mit hinstellen.

Guten Appetit 😉Autor-Julia

 

Und hier ist mein neues Video. Ein Zusammenschnitt der letzten Woche meiner JA-Sagerin-Challenge 😉

 

Tags from the story
, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.