Single – natürlich, rasieren oder epilieren?

Anzeige

Single – natürlich, rasieren oder epilieren?

So, heute wird es haarig oder auch nicht. Es gibt ja viele Vorteile als Singlefrau, einer davon soll das Nicht-Rasieren sein. Es gibt sogar wahnsinnig lustige Illustrationen über die Vorteile einer Singlefrau. Ein Yeti mit ganz fetter Überschrift: FÜR WEN SOLL ICH MICH RASIEREN? Jetzt mal ehrlich, wer rasiert sich denn nur für einen Typen, natürlich macht man das doch nur für sich oder nicht?!

Selbstverständlich sind die Beine immer stoppelfrei, aalglatt um genau zu sein, so glatt, dass kein herunterfallendes Tuch sich verzweifelt daran klammern kann. Wer möchte im Sommer schon Pelz tragen – traumhafte Vorstellungen, aber die Realität sieht irgendwie ein ganz kleines haariges bisschen anders aus.

Natürlich, natürlich …

Es ist schon ein paar Jahre her, es war WINTER, draußen war es bitterkalt und wir fielen bei morgendlicher Dämmerung, begleitet von leidenschaftlichen Küssen, mit der Tür in die Wohnung. Sein schwerer Atem rauschte in meinen Ohren und er fing an, meine winterlichen Schichten abzulegen. Bis ein dringendes Bedürfnis mich dazu veranlasste die Location zu wechseln und zwar allein. Als ich mich auf das Klo setzte kippte ich vor Schreck fast vom Stuhl. Denn das Beinkleid eines Yetis sprang mir ins Gesicht und vom Süden ganz zu schweigen. Ahhhhh, dass WINTERFELL hatte ich ja völlig vergessen.

Seit mehreren Wochen praktizierte ich nämlich eine ungeplante Enthaarungs-Abstinenz. Genauso ungeplant war es, dass ich an dem Abend jemanden kennenlerne und mit nach Hause nehme. Prinzipiell läuft es ja immer anders als man denkt. Da hatte ich den Salat, in meinem Bett wartete dieser zuckersüße, heiße Typ, der auch bei einer Boyband singen könnte, wenn er denn singen könnte und ich sah, wo der Frosch die Locken hat. Die Frage aus dem Schlafzimmer „Alles in Ordnung.“ setzte mich auch gar nicht weiter unter Druck.

Nur wenn er sich in einem komatös ähnlichen Zustand befinden würde, würde er den Ausflug in den Urwald gar nicht mitbekommen. Also wechselte ich von Plan A – alles so lassen wie es ist, direkt über zu Plan B – die Matte muss ab. Einige Frauen an dieser Stelle, vermute ich, werden jetzt denken – ist doch egal, aber von diesem Denken war und bin ich noch Lichtjahre entfernt. Kennt ihr diese netten Spitznamen, die man jemandem gibt, damit es bei Erzählungen auch ja keine Verwechslung gibt. Ich wäre dann wohl Miss Yeti. Nein, alles muss weg und das so schnell wie möglich, womit wir bei der Lichtgeschwindigkeit wären.

 

Rasieren auf allen vieren …

Wie ein Berserker schwang ich die Klingen. Nicht nur, dass die Dusche sich dreht, nein, hin und wieder habe ich auch vier Beine. Oh Mann, fast hätte ich mich beschnitten. An dieser Stelle – NICHT NACHMACHEN, DENN MAN RASIERE SICH NIEMALS BETRUNKEN, NIEEEEMALS! Anders formuliert – Julias-Rasierklingen-Massaker. Das macht man einmal und niiiieeeee wieder.

Kennt ihr diese Szene aus Psycho, ja, ungefähr so sah es bei mir aus, tangierte mich aber nur perifer, Dank erheitertem Gemütszustand und meiner Mission. Meine Beine sahen zwar leich geschreddert aus, aber dafür gibt es ja Pflaster. Echt jetzt! Single-Mam sei Dank, aber in der Not frisst der Teufel bekanntlich auch Fliegen, tapezierte ich mit Tigger, Iah, Ferkel und Winnie the Pooh meine Beine. Plan A war es, noch bevor er es merkt, die Dinger wieder abzumachen und so schlich ich mich gaaaaaaanz schnell unter die Bettdecke. Es drehte sich immer noch alles, nur kurz ausruhen und … „Ist das Ferkel?!“ Na toll, jetzt bin ich Miss Ferkel.

Ab jetzt wird epiliert …

Ja, es tut ein wenig weh, aber wer enthaarte Beine haben und sich nicht täglich rasieren will, muss ein klitzekleines bisschen leiden. Ich habe für Euch und für mich den Braun Silk-épil 9 SkinSpa getestet. Dass ich bei der Kampagne dabei sein darf, hat mich irre gefreut, denn mit dem Epilierer habe ich schon länger geliebäugelt, nur nicht getraut und ganz klar, ich will nie wieder nächtliche Spontan-Rasier-Massaker haben.

Bei der Epilation verlangsamt sich das Haarwachstum. Daher bleibt die Haut länger glatt als bei einer Rasur. Die nachwachsenden Haare sind dünner, unauffälliger sowie weicher. Daher lassen sich die Haare einfacher entfernen, was nachfolgende Anwendungen weniger schmerzhaft macht. Insgesamt gibt es drei Phasen der Haarentwicklung, um wirklich alle Haare zu eliminieren ist eine mehrmalige Anwendung, um ein optimales Ergebnis zu erzielen, nötig.

Silk-épil 9 SkinSpa

Tiefenmassage

Das neue tiefenwirksame Massagepad (türkis) regt die Durchblutung an und verbessert das Hautbild.

Sanftes Körperpeeling

Die sanfte Peeling-Bürste (lila) eignet sich ideal für die Behandlung von empfindlicheren Körperbereichen.

Gründliches Körperpeeling

Der Bürstenkopf (blau) für gründliches Körperpeeling sorgt für weniger eingewachsene Härchen.

Rasierer und Trimmer

Der Scherkopf und der Trimmeraufsatz machen aus dem Epilierer einen voll funktionsfähigen elektrischen Rasierer.

Dazu wird noch eine Reinigungsbürste, Schutzkappen, Ladestation und Aufbewahrungsbeutel mitgeliefert. Der Akku lädt schnell und hält ca. eine Stunde. Preis: 119 € über Amazon

Meine erste Erfahrung hatte ich vor zehn Jahren mit epilieren, einmal angesetzt und nie wieder verwendet. Das waren Schmerzen, sag ich Euch. Jetzt einige Jahre später, habe ich einen neuen Versuch gewagt. Ich hatte wirklich Angst und mit zugekniffenen Augen setzte ich an. Überraschung, es tat gar nicht so weh. Ja, es ziepte, aber meine Vorstellungen waren wesentlich schlimmer.

Nass & trocken

Der Braun Silk-épil 9 ist für den Einsatz unter der Dusche oder in der Badewanne vorgesehen. Bei regelmäßiger Anwendung im Wasser soll das epilieren nahezu schmerzfrei werden. Ja, es gibt einen ganz klaren Unterschied, ob mit oder ohne Wasser, ich mache das jetzt nur noch unter Wasser. Bei jeder Anwendung ziept es weniger. Der Epilierkopf passt sich den Körperkonturen super an und kommt selbst in schwer zugänglichen Bereichen wie Knien und Unterarmen an. Da brauche ich noch ein wenig Übung. Mit dem Smartlight werden selbst feinste Härchen sichtbar – ganz nach dem Motto, wer suchet der findet.

Am Anfang wiederholte ich die Anwendung 1x wöchentlich und gehöre mittlerweile für über eine Woche zu Team STOPPELFREI (YES) und spontane nächtliche Rasier-Massaker sind zum Glück Geschichte.

 

 

Hier erhaltet ihr noch ein paar Tipps von einem Epilier-Profi zum Thema Epilieren und Informationen der super Aktion von Braun – Stoppelfrei durch den Sommer – erhalte bis zu 50 € zurück.

Zwischen 01.07. und 31.08.2017 ein teilnehmendes Braun Beauty Produkt kaufen und bis zu 50 € sparen. Jetzt online teilnehmen auf www.braun.de/stoppelfrei


Fürs Gesicht gibt es noch den Braun FaceSpa mit Epilierer, Gesichtsbürste und Massagepad zur Vitalisierung der Gesichtshaut für eine sanftere Haut – nächste Mission BABYPOPO 😉 Bei meiner Instagram-Story werde ich immer wieder über die Ergebnisse berichten.

Zu mir und meiner Haut, ich bin eher wenig empfindlich und hatte direkt danach leichte Rötungen, welche aber nach einer Stunde sich komplett regenerierten. Falls ihr noch Fragen habt, fragt mich 😉

Tags from the story
, , ,

1 Comment

  • ich hatte Pipi vor Lachen in den Augen! Und mußte meinem Mann eben direkt diesen Post vorlesen. Wieder Pipi in den Augen…auch in Seinen! Zu schön,wie du das geschrieben hast. Ich liebe solch plakative Erlebnis-Texte! Den Silk-Epil 9 hab ich auch und bis auf Stellen wie Knie und ähnlich „knochiges“ geht es eigentlich mit dem Schmerz. Ein tolles Gerät; vor Allem weil man es auch unter Wasser nutzen kann.

Kommentar verfassen