Spruch: Lieber Single…

Nein, natürlich ist damit nicht jeder Mann gemeint, sondern nur die Casanovas, welche die Frauen primär dazu brauchen, um ihr Ego aufzupolieren, die Lügen, dass sich die Balken biegen, zu inflationären Versprechungen neigen und das nicht gegenüber einer Frau, die die Frauen lieben, aber sich nicht auf eine beschränken wollen. Nein, so einen Mann braucht man nicht und will man auch nicht! Finger weg und nein, nicht auf den Gedanken kommen, er ändert sich, vielleicht für eine Zeit, aber sobald er unsicher wird, fängt das Ganze wieder von vorne an, nein, da sollte man lieber Single bleiben!

Woran könnte ich so einen Mann erkennen!

(Zusammengetragene Merkmale aus eigenen Erfahrungen 😉

  • Er hat in seiner Freundesliste einen wesentlich größeren weiblichen Anteil.
  • Wenn man sich mit ihm trifft, schaut er ununterbrochen anderen Frauen nach.
  • Er erhält ständig Nachrichten auf seinem Handy.
  • Wenn er nachts, nach vier Uhr morgens eine Nachricht erhält, könnte am anderen Ende eine Frau sein, die ihn noch sehen will, ja, ihr wisst schon warum… es kommt auf seine Reaktion an!!!
  • Wenn er eine andere küsst und man daneben steht.
  • Er kurzfristig ein Treffen am Wochenende absagt, dann trifft er sich höchstwahrscheinlich mit einer anderen Frau, seiner ersten Wahl.
  • Wenn er sagt, dass er sich auch noch mit anderen Frauen trifft.
  • Wenn man mit ihm irgendwo hingeht, er einen nicht vorstellt und lieber mit anderen Leuten (Frauen) quatscht.
  • Wenn man ein langes Haar in seinem Bett findet, welches garantiert nicht von einem selbst stammt.
  • Wenn er die Bettwäsche mehrmals in der Woche wechselt.
  • Wenn man Gläser, mit Lippenstiftresten, in der Spülmaschine entdeckt.
  • Wenn er sagt: “Ich bin kein Aufreißer!!!” Hier wird umgekehrte Psychologie angewendet 😉

Auch hier gibt es keine Garantie, aber was wohl am wichtigsten ist und nie unterschätzt werden sollte, ist das Bauchgefühl, denn unterbewusst nimmt man Schwingungen war, die man bewusst nicht sieht, sobald es ein mulmiges Gefühl in der Magengegend gibt, sollte man es nicht ignorieren, sondern weiter beobachten!

Falls ihr Ergänzungen habt, freue ich mich über Eure Kommentare 😉

Quellangabe: Foto = © Patrizia Tilly – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.