Spruch: Singleleben – Partnersuche

Spruch: Singleleben – Partnersuche

Hallo ihr Lieben, heute gibt es ein wenig Mathe für Singles, also ich war nie ein Mathegenie und bevorzugte schon immer Buchstaben, aber diese Gleichung verstehe sogar ich. In einigen Artikeln tauchte sie schon auf und ich dachte es wäre an der Zeit, dass sie eine eigene Spruchkachel verdient, natürlich nicht ohne meine Gedanken. Singleleben – Partnersuche.

Trauriger Single & Trauriger Single = Geliehenes GLÜCK

Wenn zwei Ertrinkende sich treffen, halten sie sich eine Weile über Wasser, bis sie sich gegenseitig hinunterziehen. Die alten Wunden weder verheilt noch verarbeitet sind und von den Problemen ganz zu schweigen, wer von einer Partnerschaft in die nächste geht, transportiert nicht nur seine Probleme, sondern verdrängt sie auch. Der ganze Mist geht wieder von vorne los, dreimal darf man raten, warum einem immer wieder das Gleiche passiert, man immer wieder den gleichen Partnertyp anzieht … es liegt an der eigenen Ausstrahlung. Nein, es wird sich mit dem nächsten Partner nichts ändern. Das Glück ist zeitlich begrenzt, nachdem die Hormone verflogen sind, basiert die Beziehung auf Abhängigkeit und der Angst alleine zu sein, aber glücklich ist man nicht.

Trauriger Single & Glücklicher Single = Geteiltes GLÜCK

Gegensätze ziehen sich an, halten es aber nicht lange miteinander aus. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Ein sehr egoistischer Satz, wieso ist man der Meinung, dass jemand anderes, für das eigene Lebensglück verantwortlich ist? Eine Beziehung sollte beflügeln und nicht belasten, wenn man sein Glück von einem Partner abhängig macht, wird man nie richtig glücklich sein. Auch, wenn man sich nicht gegenseitig hinunterzieht, sondern einer einen quasi (er)trägt, macht man sich von dem anderen abhängig.

Die anfängliche Leichtigkeit verblasst und der traurige Part, wird mehr und mehr zur Last für den anderen. Während der eine an dem anderen zehrt, verringert sich das Glück, viele Streits sind vorprogrammiert. Einschränkungen und ständige Kompromisse werden den Alltag formen und glücklich ist irgendwie keiner von beiden. Wer öfters verlassen wurde, sollte sich ganz dringend Gedanken darüber machen, warum und ob es vielleicht an den oben genannten Punkten lag.

Glücklicher Single & Glücklicher Single = DOPPELTES GLÜCK

Gleich und Gleich gesellt sich gerne. Beide haben mit ihrer Vergangenheit aufgeräumt. Die Verletzungen aus vergangenen Tagen sind verheilt, man hat sich und sein Verhalten reflektiert. Den Sinn des Lebens gefunden, nämlich sich selbst und ist die wichtigste Beziehung im Leben eingegangen – die mit sich selber. Die einzig wahre bis dass der Tod uns scheidet. Man ist im Einklang und genießt das Leben auch sehr gut allein. Wenn man dann auf jemanden trifft, der genau diese Einstellung besitzt, dann verdoppelt sich deren Glück, wenn sie zusammenkommen. Man kann die Welt erobern, gibt sich Freiheiten, gemeinsam frei sein. Ein starkes ICH & ICH, kein WIR, in dem man sich so leicht wieder verlieren kann. Denn die Zeiten, dass man einander braucht sind vorbei, jetzt bereichert man sich gegenseitig mit seiner Individualität.

Irgendwie logisch

Die Singlezeit ist dafür da, um zu heilen, um sich wieder zu finden, wenn man sich irgendwo verloren hat. Um zu verarbeiten, sich zu regenerieren, sich selbst zu lieben und einfach mal eine Weile nur ICH zu sein. Den Fokus aufs eigene Leben zu legen, neue Wege finden, Verhaltensweisen ändern, alleine glücklich zu werden. Erst wenn wir diese Phasen durchlaufen haben, dann klappt es auch mit einer glücklichen Beziehung, also bist Du Single oder lebst Du es schon?

Weitere Artikel dazu:

eigenes-glueck-finden-beziehungsstatus
1-single-weil-ich-einfach-mal-ich-sein-moechte
ich-bin-single-spruch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.