Another Love – Single, aber das Herz ist noch vergeben!

Another Love – Single, aber das Herz ist noch vergeben!

Heute habe ich einen ganz besonderen Song für Euch. Er begleitet mich jetzt schon eine Weile und ist die Inspiration für dieses Voting. Single, aber das Herz ist noch vergeben!

Es war irgendwann im Oktober, draußen peitschten die Regentropfen gegen die Fensterscheibe, der Wind pfiff ums Haus und unter der Bettdecke war es kuschelig warm. Schon den ganzen Morgen vernahm ich aus dem Wohnzimmer ein und dasselbe Lied. Mit seinen leisen Klängen und dem ruhigen Gesang wirkte es beruhigend. Irgendwann zog es mich dann doch aus dem Bett und ich betrat das Wohnzimmer. Zum wiederholten Male hörte ich die ersten Anschläge der Tasten. Mein Blick festigte sich auf dem Bildschirm, ich ging näher ran um das Video genauer zu sehen, bis ich schon fast mit meiner Nasenspitze gegen den Laptop stuppste.

Der Sänger erinnerte mich an den Schauspieler Tom Felton (Draco Malfoy aus Harry Potter). Zum ersten Mal vernahm ich nicht nur die Melodie, sondern die Textpassagen visualisiert mit den Bildern. Nicht nur dass die weiche sanfte, traurige Stimme sich sofort in mein Herz sang, taten die Bilder ihr Übriges und ich vernahm einen kurzen Schmerz in der rechten Seite meiner Brust. Aber seht selbst und vielleicht geht es Euch wie mir.

Single, aber das Herz ist noch vergeben!

Oft sind nach einer Trennung die Erinnerungen mit Schmerz verbunden und hinterlassen ihre Spuren. Die Bilder, die vorher im Ordner “Glücklich” waren, speichert unser Hirn jetzt unter “Traurig” ab. Am liebsten würden wir denjenigen vergessen, weil es einfach weh tut daran zu denken. Man versucht davon zulaufen, um so viel Abstand wie möglich zu bekommen, aber es holt einen immer wieder ein. Denn unser Hirn ist sehr fein programmiert. Eine bloße Brise Sommerwind, eine bestimmte Teesorte oder der Duft des Parfums kann die Erinnerungen erneut abrufen. Alles was man mit dieser Person verbindet, selbst die kleinsten Dinge, können zu einem Spießrutenlauf der Gedanken werden.

Ich kenne einige, die sich nach einem Beziehungsende sofort in die nächste stürzen. Für mich sind das Beziehungsrettungsboote, die einen vor dem ertrinken retten und für eine Weile über Wasser halten. Dann doch irgendwann die Luft ausgeht, weil kein Land in Sicht ist. Das Pflaster erfreut sich auch großer Beliebtheit, um die Wunde zu verdecken. Zack, kommt einfach etwas drauf und dem Selbstbewusstsein hilft es auch, denn das ist für den “Verlassenen” erst einmal auf dem Tiefpunkt. Auch ich habe mich in der Vergangenheit hin und wieder eines Beziehungsrettungsboot oder Pflasters bedient. Festgestellt, dass es auf die Dauer nichts bringt und ich immer wieder von vorne angefangen musste, im Gegenteil, den Schmerz habe ich nur weitergegeben.

Zeit heilt alle Wunden, irgendwann …

Wie im Video hatte ich versucht zu lieben. Mich frei zu machen, demjenigen das gleiche zu geben, aber es ging nicht. Mein Herz schlug für jemand anderen, lauter und schneller als ich es mir eingestehen wollte. Meine Zuneigung zu ihm war belastet durch anhaltende Gefühle, Misstrauen und Traurigkeit aus meiner früheren Beziehung, welches dann, wie im Video zu einem Ende führte. Seitdem nehme ich mir Zeit, warte bis die Wunde verheilt ist und ich mein Herz befreit habe, denn erst dann habe ich dort wieder Platz. 

Es darf wieder gevotet werden: Wie immer ist das Voting anonym, freue mich auch auf Eure Kommentare.

 Frauen:

Wie verhälst du dich nach einer Trennung?

View Results

Männer:

Wie verhälst du dich nach einer Trennung?

View Results

Wenn sich eine alte Tür plötzlich und unerwartet wieder öffnet und das Herz, welches man für tot erklärt hatte, unweigerlich wieder anfängt zu schlagen, dann ist man noch nicht soweit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.