Reisebericht: MALLORCA & die schönsten Instagram Fotospots

Reisebericht: MALLORCA

& die schönsten Instagram Fotospots

Werbung wegen Verlinkung / Mallorca – eine Insel mit vielen Sehenswürdigkeiten, wunderschönen Plätzen, traumhaften Buchten und Stränden, Abenteuer und so viel mehr als nur der Ballermann. Zum vierten Mal ging es für mich im Sommer auf die bekannte Balearen Insel. Die Male davor residierte ich vorzüglich in der größten Klapse der Welt – den Ballermann, obwohl meine Interessen weder dem Sauf- noch Sextourismus galten, ich formuliere es so – GRUPPENZWANG.

CAN PICAFORT – Home Sweet Home

FOTOSPOT: 39°45’58.8″N 3°09’21.9″E | OUTFIT: T-Shirt/ The Mercer N.Y.  |  Hut/Lack of Colours
FOTOSPOT: 39°46’12.8″N 3°08’58.4″E | OUTFIT: Rock/ NAKD
FOTOSPOT: | OUTFIT: Hoodie/ The Mercer N.Y.

DREI SINGLES UNTERWEGS – jetzt zog es uns aber in eher ruhigerer Gefilde und wir richteten unsere Basisstation im nördlichen Teil von Mallorca in CAN PICAFORT ein. Perfekt für Familien und Pärchenurlaub, hervorragend für Singles, die ihre Ruhe haben wollen. Dieser Ort bietet alles Bars, Restaurants, verschiedene Aktivitäten, kleinen Hafen, schönen Sandstrand und eine Shopping-Meile, bei der man sein ganzes Geld loswerden kann.

Wir residierten im **** JS Yate Hotel, welches nur drei Minuten zu Fuß vom Strand in einer Seitenstraße liegt, vorrausgesetzt man besucht nicht den kleinen Laden an der Ecke, dann werden aus drei schnell dreißig Minuten. Das Hotel wurde frisch renoviert und ist sehr modern eingerichtet, neben dem leckeren Frühstücksbuffet, lässt auch das abwechselnde Abendbuffet keine Wünsche offen. Immer frisch zubereitet mit einer Vielfalt an Leckereien.

Dieses Mal haben wir die ganze Insel erkundet und haben uns einen Mietwagen für sieben Tage geliehen. Die Kosten für jede einzelne Person lag bei 65 € Leihgebür, zuzüglich 25 € Benzin. Mit der Umkleidekabine TO DRIVE, denn wir hatten jeden Tag einen Koffer voll Kleider mit, ging es zuerst nach VALLDEMOSSA.

FOTOSPOT: Hotel JS Yate Pool OUTFIT: Cashmere Cardigan/ The Mercer N.Y. | FOTOSPOT: Carrer Princesa 39°45’52.2″N 3°09’06.7″E OUTFIT: Tunika/Kettysfashionshop

KLEINE ORTSCHAFTEN

Ein kleiner Ort beim Serra de Tramuntana Gebirgszug, welches im Nordwesten von Mallorca liegt. Bei einem Spaziergang durch die kleinen Nebengässchen und verschlungenen Pfaden, kann man den verträumten Charme der Stadt erfahren, welchen schon Chopin erlegen war. Hier ist die Zeit stehen geblieben und für seinen berühmten Besucher hat die Stadt ein Museum gebaut. Wir waren kurz im angelegten Garten, dort ist der Eintritt frei, wobei ich schon schönere Gärten gesehen habe. Probiert dort aber unbedingt die frische Mandelmilch.

V A L L D E M O S S A

OUTFIT: Tunika/Kettysfashionshop | Hut/Loevenich | Tasche/Michael Kors
FOTOSPOT: Vor dem schnuckeligen Café AROMAS mit den vielen kleine Pflanzgefäßen / 24 Carrer de la Rosa
Besser gefallen hat mir Deiá, ein kleiner Ort, der nur 15 Minuten von Valldemossa liegt. Ein Künstlerdorf, bei den man den Blick aufs offene Meer und das Tramuntanagebirge genießt. Die Bergluft in Kombination mit der Meeresbrise ist Balsam für jede Seele. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts haben sich vermehrt jede Menge Künstler niedergelassen, darunter namhafte Maler und Schauspieler wie etwa Pablo Picasso, Michael Douglas und Pierce Brosnan. Am besten man flaniert einfach durch die Gassen oder klettert den Hang hoch und lässt sich von der Aussicht verzaubern.

 

D E I Á

FOTOSPOT 1: Die Brücke, direkt beim Stadtanfang / Carretera de Deià, 23 / Koordinaten 39°44’46.9″N 2°38’57.0″ OUTFIT: Tunika/Kettysfashionshop | Hut/Loevenich
FOTOSPOT 2: Der Aussichtspunkt mit Blick auf das Tramuntana Gebirge / 22 Carrer Ramon Llull / Ein Stück weiter befindet sich die Parròquia Sant Joan Baptista, dahinter befindet sich die Aussichtspunkt Deiá, da kann man auch das Meer sehen.

Belmond la Residencia

Ein traumhaftes Hotel in Deiá, ist das fünf Sterne Hotel Belmond la Resedencia. Inmitten der malerischen Bergkulisse liegt diese Wohlfühloase mit frischer klarer Bergluft und Meeresbrise. Nach unserem Besuch in Deiá wurden wir dort herzlichst empfangen und durch das Hotel geführt, welches aus zwei Herrschaftshäusern besteht. Mit einer wirklich atemberaubenden Aussicht auf das Tramuntana Gebirge. Einen weiten Blick auf das Meer hat man von dem Berghain, hier kann man auch ein spezielles Romantik-Dinner buchen, wer vielleicht vor hat einen Antrag zu machen.

Die Terassen und Gartenanlage erinnert mich an einen der Jane Austen Romane, da fühlt man sich wie bei Downtown Abbey. Neben unseren Cocktails, die besten von der Insel, kann man hier auch die beste Küche Mallorcas genießen, im preisgekrönten El Olivo – köstliche Speisen und hervorragende Weine, mit einer zauberhaften Aussicht. OUTFIT: Grünes Kleid/NAKD | Hut/Loevenich

CALA FIGUERA

Diese kleine schnuckellige Fischerdorf in der Nähe von Satanyi ist mir sofort ans Herz gewachsen. Eine malerische Kulisse, umsäumt von Feigenbäumen, daher hat die fjordähnliche Bucht auch ihren Namen, übersetzt heißt es nämlich Feigenbucht. Auch hier ist die Zeit stehen geblieben und fernab des Massentourismus. Helle Häuser, Fischerboote die im Wasser vor sich hin dümpeln, glasklares türkises Wasser, eine Idylle um die Seele baumeln zu lassen. Am besten schlendert man die kleinen Wege an der Bucht entlang. Mein Lieblingsplatz – auf der Mauer, hier könnte ich ewig sitzen.

FOTOSPOTS: Bild am Hafen / Koordinaten 39°19’54.7″N 3°10’07.1″E. OUTFIT: Gelbes Kleid/NAKD | Bild auf der Mauer / Koordinaten 39°19’56.6″N 3°10’11.2″E.

ALCUDIA ALTSTADT

Die älteste Stadt Mallorcas, welche durch eine aus dem 14. Jahrhundert stammende Stadtmauer umschlossen ist. Es gibt viele Bars, Cafes, und Restaurants, besonders voll ist es am Dienstag und Sonntag, da ist nämlich Markttag. Ansonsten kann man in der verwinkelten Innenstadt ganz entspannt schlendern und shoppen. Dort habe ich auch meine Seesternkette gefunden. Am besten man verläuft sich in den vielen kleinen Gassen.

FOTOSPOT: Gasse mit Pflanzen / 9 Carrer de la Roca / Koordinaten 39°51’14.0″N 3°07’22.7″E. Das Selfie ist an der roten Wand gegenüber vom Eiscafé Helados Garrido entstanden / Koordinaten 39°51’11.9″N 3°07’23.8″E

STRÄNDE & BUCHTEN

Mallorca hat so viele Strände, da wir nicht jeden Tag an unseren Strand direkt vor der Tür in Can Picafort wollten, der auch immer sehr gut besucht war, haben wir im Vorfeld recherchiert und uns ein paar Strände heraus gesucht. Mein neuer Job STRANDTESTER.

 

PLAYA DE MURO BEACH

Unser Nachbarsstrand, der feinsandige weiße Strand erstreckt sich über rund sechs Kilometer zwischen Puerto de Alcudia und unserem Ort Can Picafort. Auch hier kann man sich Liegen und einen Schirm mieten, wer allerdings nach elf Uhr kommt, muss sich auf die Suche begeben, um noch ein freies Plätzchen zu finden. Denn Strände mit einem großen Ferienort sind immer voll.

FOTOSPOT: Besonders schön bei Sonnenaufgang der erste Steg, der weit ins Meer geht – Koordinaten 39°48’52.2″N 3°07’03.9″E haben wir leider zeitlich nicht mehr geschafft.

CALA LLOMBARDS

Eine kleine traumhafte Badebucht im Südosten von Mallorca. Klippen die sich um die Bucht erstrecken und mit Kiefern und Pinien bewachsenen sind. Besonders schön die kleinen Bootshäuser und ein feiner Sandstrand, welcher flach ins Meer verläuft. Am Morgen ist das Wasser noch türkis und glasklar und die Bucht unbesucht, gegen Mittag aufgrund von der Lichteistrahlung wirkt das Wasser trüb und grün. Die Bucht erinnert mich irgendwie an eine riesengroße Badewanne mit sehr vielen Badegästen, alleine ist man hier definitiv nicht.

FOTOSPOTS: Von den Klippen links aus, am Besten zieht man Badelatschen an, ansonsten – “Aua, aua, aua.” / Auf der rechten Seite ist ein kleines Häuschen, die Steine davor in der Mitte und von der Treppe aus fotografieren, dort entstehen die schönsten Bilder. Damit es ganz leer ist, früh morgens da sein oder Photoshop 😉

ES TRENC

Mein bisheriger absoluter Lieblingsstrand, zu den ich unbedingt wieder hin wollte. Die schönste Stelle habe ich Euch markiert, dort hin ist es vom Parkplatz aus aber ein zwanzig Minütiger Fußmarsch und bei 38 Grad, vollgepackt eine Qual. Ich hatte unsere damalige Stelle erst nicht erkannt, der Strandabschnitt war viel kleiner, wie vor vier Jahren. Der Strand von Es Trenc ist Teil eines naturgeschützten Gebietes, besonders schön ist die Dünenlandschaft, allerdings von den karibischen Flair habe ich dieses Mal nicht so viel mitbekommen. Unser Fleckchen bot dennoch eine schöne Kulisse, da haben sich die Strapazen des Weges allemal gelohnt.

FOTOSPOT: Platja Es Peregons, Koordinaten 39°19’57.2″N 2°59’31.2″E, die für mich schönste Stelle vom Strand, klares türkises Wasser, vorne flach und eine sehr schöne Tiefe für Fotos.

CALA MESQUIDA

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluß. Der Strand stand sowieso auf unserer Liste, aber eine Leserin, die zeitgleich auch auf der Insel war, empfahl diesen Strand unbedingt zu aufzusuchen. Beste Entscheidung, denn uns erwartete ein naturbelassener Sandstrand inmitten einer traumhaften Dünenlandschaft. Hier ist es auch von der Besucherzahl angenehm, da die Bucht wesentlich weitläufiger ist als Cala Llombards, verteilt es sich besser.

FOTOSPOT: Direkt vorne am Strand, ein sehr schönes Coffee-Pic gibt es beim Strandrestaurant Mirablau, dort hat man von oben eine grandiose Aussicht über den ganzen Strand.

Bevor ihr an einen Strand geht, erkundet Euch vorab, gerade wer gerne schwimmt, ob an dem Tag ein Badeverobt ist. Denn hin und wieder durch bestimmte Strömungen und Winde, sind eine Strände davon betroffen.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

PALMA

PALMA, Palma de Mallorca, Leben, Lieben, Träumen auf Mallorca. Natürlich ging es auch für einen Tag in die Insel- Hauptstadt. Palma bietet wahnsinnig viele Sehenswürdigkeiten, welche an einem Tag kaum zu schaffen sind. Gerade die Altstadt lädt dazu ein sich zu verlaufen, wenn man die Richtung zum Hafen kennt. Querfeldein ging es die kleinen mittelalterlichen Gassen entlang. Für einen Coffee Stop emphele ich Euch den Arabay COFFEE STORE, hier gibt es eine große Auswahl an besonderen Kaffeespezialitätenund  auch die leckere Mandelmilch.

Auf unseren Weg nach Nirgendwo kamen wir auch bei der imposanten Kathedrale La Seu vorbei, das Wahrzeichen von Palma. Wir hatten gefühlte Windstärke zehn, mit Sanddusche. Ein interessantes Erlebnisbei unserem Fotoshooting, ein Typ legte sich auf den Boden, positionierte sich und ließ seiner „Männlichkeit“ freien Lauf – FONTÄNE undsein Freund hielt das Spektakel natürlich fotografisch fest. Ähm ja … Die Kathedrale kann man von vielen Plätzen fotografieren unsern habe ich unten angegeben.

FOTOSPOTS: Bild mit dem Fahrrad D PAS / 12 Carrer de Sant Domingo / Koordinaten 39°34’10.3″N 2°38’56.0″E. Bild mit der Kathedrale Palma / Parque del Mar / Koordinaten 39°33’57.6″N 2°38’51.6″E

EL ARENAL

Nach Palma ging es Abends dann noch direkt zum Ballermann – endlich normale Leute. Einen kurzen Abstecher in den Mega Park, wo natürlich der König von Mallorca seinen Auftritt hatte und danach ab zum Bierkönig. Bei meinem letzten Aufenthalt ist mir diese übergroße Kneipe nämlich echt ans Herz gewachsen. Erneut lauschte ich dem schönsten Männerchor der Welt – “You’ll never walk alone”. “Wir müssen aufhörn, aufhörn, aufhörn … weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol!” Wie heißt es so schön, nüchtern ist man schüchtern und nüchtern ist es im Bierkönig nicht schön, also “Geh mal Bier hol’n, du wirst schon wieder hässlich, ein, zwei Bier und du bist wieder schön” passen wir uns der Masse an, Verweigerung hat hier keinen Zweck “Oans, zwoa, g’suffa”.

Im Gegensatz zu vor vier Jahren beschränkte sich mein Alkoholkonsum auf einen kleinen Radler, denn ich war der Fahrer. Aber vor vier Jahren, da ließen wir es richtig krachen – kann man hier nachlesen.

Für alle Kreativen – meine Collagen habe ich mit Canva erstellt. Die Fotos mit der Vorlage / Ivory and Pink Paper Travel Influencer Zine/Collage Facebook Post Set. Das Titelbild und Headline mit der Vorlage / Ivory and Pink Paper Travel Influencer Zine/Collage Youtube Thumbnail Set.

Kennst du noch weitere schöne Fotospots – SCHREIB ES IN DIE KOMMENTARE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.