Kennenlernphase – Wenn sich jemand distanziert …

Kennenlernphase – Wenn sich jemand distanziert …

ja, wer kennt sie nicht als Single – die Kennenlernphase, eine Zeit, die ich gerne als nervenaufreibend deklariere.  Dabei sollte doch alles so einfach sein, ist es aber irgendwie nicht oder doch? Zugegeben, es gab eine Zeit, da bin ich ich  wie ein aufgescheuchtes Huhn wild durch die Gegend geflattert, wenn der Herr sich plötzlich nicht mehr so gemeldet hat  wie vorher. Sofort begann das Gedankenkarussell. Warum, wieso, was habe ich falsch gemacht? Ich bekam Angst, Angst dass bald alles wieder vorbei ist, obwohl es doch am Anfang so schön und einfach war. Dieses Verhalten ist übrigens genauso beim weiblichen Geschlecht zu finden 😉

Gut, dass das jetzt alles ganz anders ist.

Also Mädels setzen und lesen 😉

Wenn ihr Euch in einer Kennenlernphase befindet, die sich am Anfang sehr schön und auch intensiv anfühlt und gewissermaßen auf Gegenseitigkeit beruht, kann es passieren, dass es plötzlich von heute auf morgen weniger wird oder Funkstille herrscht. Auf Euren Versuch oder Frage, wann man sich denn wiedersehen würde, gibt es nur lapidare Floskeln- ich habe keine Zeit, meine Woche ist verplant. Klar, ist man enttäuscht, immerhin möchte man ihn wiedersehen und fragt sich, warum will er plötzlich nicht mehr. Jetzt keine Panik auf der Titanic, denn es ist alles roger in Kambodscha. Dieses Verhalten ist völlig normal. Normal!!!!

Was ist da los?

Dieses passiert eher unterbewusst, irgendetwas hat das in ihm ausgelöst. (Vielleicht ein altes Beziehungsmuster, bei dem er sich eingeengt gefühlt hat).  Herzlich Willkommen in der zweiten Phase, des Kennenlernens. Hier zieht sich einer unterbewusst zurück, plötzlich verspürt er nicht mehr den Drang Euch zu sehen, sondern wieder etwas für sich zu machen, diese Phase trifft häufig nach 2-4 Monaten  nach dem ersten Treffen  ein. Alles andere empfindet er jetzt wichtiger.

Er macht sich darüber Gedanken, was das jetzt ist, irgendwie ja, aber irgendwie auch – ich weiß nicht. Damit ihr nicht noch mehr Gefühle investiert und er Euch verletzt, zieht er sich zurück, denn wenn er eins nicht will, für Eure Traurigkeit verantwortlich sein. Er will in erster Linie eine Bereicherung sein und da er selbst NOCH nicht weiß, was er will, geht er auf Abstand, richtig, um Euch nicht zu verletzen.

Achtung, aufgescheuchtes Huhn auf Entzug

Verdammt, er meldet sich nicht mehr so wie vorher. Ja, wer die Sehnsucht kennt. Früher bin ich da ganz gerne dem Wahnsinn verfallen. Vielleicht kommt einigen das bekannt vor. Das Handy wird zum Feind, man versucht jede kleinste Erinnerung bis ins Detail zu sezieren, um eine Antwort auf die Fragen zu erhalten. Negative Gedanken, Konzentrationsschwierigkeiten, die innere Unruhe lässt einen  wie ein aufgescheuchtes Huhn in der Wohnung auf und ab laufen. Kurz erklärt – schuld sind die Hormone.

Die Aufmerksamkeit des anderen war wie eine Droge, das Gehirn produzierte vermehrt Dopamin, ein Hormon, das für starke Glücksgefühle sorgt, deswegen auch die sogenannten „Schmetterlinge im Bauch“. Der Entzug der Aufmerksamkeit aktiviert den Liebesbotenstoff zu Höchstleistungen, weil die „Belohnung“ ausbleibt. Die neue Situation überfordert einen und löst Stress aus. Je mehr man sich also hinein steigert, desto verrückter wird man. ABER DAS MUSS NICHT SEIN.

It’s Time To Drink Champagne & Dance On The Table

Denn anstatt sich jetzt immer weiter damit zu beschäftigen, nutze man die Abwesenheit für sich. Anstatt  eingeschnappt, wütend oder enttäuscht zu sein, denkt man sich, ok, ist alles normal, er braucht das eben jetzt, also gebe ich ihm  das, was er jetzt braucht und gebe MIR, das  was ich jetzt brauche, meine Aufmerksamkeit für mich. Sobald sich nämlich jemand mehr auf den einen fokussiert, entsteht ein Ungleichgewicht, die anfängliche Leichtigkeit der Unbekümmertheit verschwindet und belastet das ungeklärte Verhältnis.

Ich habe einige Ratgeber, von Männern geschrieben, gelesen. Jeder bestätigt dieses Verhalten und gibt Entwarnung. Klar, kann man auf die neue Situation auch mit einem Ausbruch seiner Gefühle reagieren und demjenigen sagen, wie gerne man ihn hat. Mmm, da man sich gerade in einem nicht zurechnungsfähigen Zustand befindet, ich meine man ist quasi auf Entzug, wäre es vielleicht angebrachter, erst einmal ganz ruhig durch den Schlüpper zu atmen, bis sich der aufgewühlte Hormonhaushalt reguliert.

Denn sind wir mal ehrlich, die wenigsten ziehen sich nicht aus Taktik zurück, sondern aus Not und wie sinnvoll wäre es dann, aufzurüsten und mit einem Knall die Mauer zu durchbrechen? Ich weiß, man möchte gerne wissen woran man ist, aber das möchte man eigentlich nur wissen, weil man der Meinung ist, es wissen zu müssen. Wenn allerdings die Leichtigkeit verflogen ist und sich das Ganze mehr wie ein Krampf anfühlt, sagt man dem anderen unterbewusst trotzdem wie es in einem aus sieht, mehr dazu erfährt man hier:

Single – KOPF oder HERZ, denn er kennt sie nicht, die innere Zerrissenheit.

You Wanna Play A Game

Gut, einige Ratgeber haben dann auch sofort eine grandiose Taktik für die Frau parat. Er meldet sich nicht – sie melden sich auch nicht – er meldet sich – sie antworten nicht, erst eine Woche später, völlig unbefangen. – Er fragt, ob sie Zeit haben – Sie haben keine Zeit – Er meldet sich wieder – Sie melden sich nicht sofort wieder, erst nach einer Woche – Er fragt, ob sie Zeit haben – Sie melden sich nicht sofort, sondern schreiben ein paar Tage später, dass es ihnen die Tage passen könnte  – Er meldet sich – Sie melden sich nicht sofort ….

Ok, jetzt ist mir schwindelig. YOU WANNA PLAY A GAME! Und ich sehe mich gedanklich, wie ich im Kalender die Kreuze mache, wann ich mich wieder melden darf.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man sich während der Kennenlernphase ein gutes Gefühl geben sollte und nicht einen Kampf daraus macht, wer die Kontrolle hat.

Dating-Game – die Regeln der Manipulation – Hasse nicht den Spieler oder das Spiel. Lerne die Regeln und du kannst nicht mehr verlieren! UND DU WIRST DICH NIE WIEDER SELBST IM SPIEL VERLIEREN.

Kennenlernphase einfach – nicht kompliziert

Ich bin kein großer Fan von Regeln, die einem gedanklichen Korsett ähneln, auch hier verliert es die Leichtigkeit. Man sollte stets man selber bleiben und sich so natürlich verhalten, als dieser Jemand noch nicht in unserem Leben existierte. Die Freundin fragt, ob man morgen zusammen ins Kino gehen möchte, man selber hofft aber, dass er sich meldet und den morgigen Tag miteinander verbringt. BITTE STREICHEN und sich mit der Freundin verabreden. Meldet er sich, wird er es verstehen, wenn man schon etwas anderes vor hat, aber ein anderer zeitnaher Tag wird sich schon finden.

Viele Männer stehen auf emotional stabile, selbstsichere Frauen, bei denen sie nicht das Gefühl bekommen, für ihr Glück verantwortlich zu sein. Denn sie sind es ja auch selber für sich. ICH WEIß … wenn man verliebt ist, ist es gar nicht so einfach mit der Coolness, aber es lohnt sich und irgendwann  nimmt man es wirklich alles ganz locker, alles roger in Kambodscha.

Es hilft ungemein, wenn man sich sein Singleleben bunt und mit vielen Erlebnissen selber gestaltet, denn dann ist die Kennenlernphase weniger nervenaufreibend, weil man einfach viel zu viel um die Ohren hat und das Ganze mit einer gewissen GELASSENHEIT angeht. Man braucht diese Person nicht um glücklich zu sein, das kann man auch gut alleine, aber es ist schön, seine Zeit mit der Person zu verbringen und genießt einfach den Moment.

Wenn ich mich in einer Kennenlernphase befinde und anfange mir Gedanken zu machen, entscheide ich mich immer wieder dafür, dass ich mir keine Gedanken machen möchte und lebe den Moment. Alles was sein soll wird werden und wenn nicht, dann nicht, die Erde dreht sich trotzdem weiter.

Nicht alles sofort negativ bewerten, sondern einen positiven Nutzen für sich daraus ziehen. Konfuzios sagt:

„Was Du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es Dir für immer!“

Also ihr Lieben, man genieße diese Zeit ohne ihn, eine Garantie gibt es nicht, aber es hat doch wesentlich mehr Vorteile sich nicht verrückt damit zu machen, es könnte vielleicht die letzte Zeit “alleine” sein, also – It’s Time To Drink Champagne & Dance On The Table 😉

NEUER PODCAST ONLINE

Wie wir wissen, es ist kompliziert. Man könnte meinen, wenn ein Single auf den anderen Single trifft, dann müsste das doch passen. Aber weit gefehlt, denn Single ist nicht gleich Single! –  Zur Auswahl hätten wir den Traurigen, Alles-vögeln-was-nicht-bei-drei-auf-dem-Bäumen-ist, Glücklichen, Möchtegern, Workaholic, Verzweifelten, Frustrierten, Wechselhaften & Neuanfang Single. Welche Paarungen Sinn machen und welche eher zu einem Desaster führen – erfährt man im Podcast.

MEINE MEISST GELESENSTEN ARTIKEL: Was Männer denken – Interview mit einem (heißen) Mann 😉
Frauen kann man so leicht manipulieren. Die Kennenlernphase ist PERFEKT geeignet, um seine emotionale Unabhängigkeit zu trainieren, wie genau erfährt man hier: Kennenlernphase – trainiere deine emotionale Unabhängigkeit. Geist und Körper verstehen – ist der erste Weg, um mit Gelassenheit kleine Hürden zu überwinden. Don´t worry. Be HAPPY.

Quellenangabe: fotolia – Fotografie: #77385366 | Urheber: patronestaff

Tags from the story
, , ,

25 Comments

  • Liebe Julia, danke für deinen Artikel.
    Ich befinde mich gerade in einer sehr schwierigen Situation mit einem Mann, der mir zu Beginn seine Gefühle offenbart, sich aber seit etwa 1 Woche zurück zieht. Er hatte mich auf einer Plattform im Internet angeschrieben, da wir gemeinsame Freunde hatten und ich ihm offenbar mit meinem äußeren sehr angesprochen hatte. Wir haben 1 Tag intensiv getextet und sehr schnell festgestellt, dass wir uns allein nur durch das schreiben sehr mochten. 2 Tage später meinte er dann, dass er ehrlich zu mir sein möchte und das er noch eine on/off Geschichte am laufen habe und diese wohl nach Lust und Laune vor seiner Tür steht und er noch Gefühle für sie habe. Und solange das so ist, wolle er mir auch keine schöne Augen machen. Er war also von Anfang an ehrlich zu mir, was ich immer noch sehr an ihm schätze. Diese besagte Frau ist wohl vergeben und taucht immer nur bei ihm auf wie es ihr gerade passt. Das wollte er sich nicht mehr antun und hat dann laut eigener Aussage das Ganze mit ihr beendet. Darauf hin hatte er dann wieder intensiver mit mir geschrieben. Das Ganze war ungefähr vor 3 Wochen. Nach 1 Woche hatten wir uns dann das erste mal getroffen und es hat sich alles mega toll angefühlt. Auch von seiner Seite. Wir hatten was getrunken gehabt und dann kam auch das eine zum anderen, was eigentlich gar nicht meine Art ist. Aber es hatte sich für uns beide richtig angefühlt. Wir lagen noch eine Weile wach und er meinte er freue sich auf die zukünftige Zeit mit mir und nach dem zweiten Treffen gestand er mir schon fast seine Liebe. Er war hin und weg und er ist auch überhaupt kein Arschloch der Frauen nur für Sex ausnutzt. Ich hatte sogar schon intensive Gespräche mit seiner Mutter und konnte ein paar Sachen über ihn erfahren. Ich weiß dass er eine langjährige Beziehung hatte und verlassen worden ist und seit dem wohl von Selbstzweifeln geplagt ist. Auf jeden Fall hatten wir ungefähr 4 tolle Dates. Er wollte auch meine Kinder kennenlernen und hat schon schöne Dinge mit mir geplant gehabt und alles. Eines Nachts als ich von einer Party zu ihm kam wie besprochen, hatte ich Zweifel, weil er sich nicht mehr gemeldet hatte. Als ich ihn dann wachgeklingelt hatte, habe ich ihn damit konfrontiert, dass ich ein ungutes Gefühl hatte wegen seiner On/Off Geschichte. Er gab mir darauf hin auch zu verstehen, dass er enttäuscht war das ich so denke und das ich ihm vertrauen soll. Gleich nach dem 2. Treffen stellte er mir seine Kollegen vor und bei unserem letzten letzten ungefähr das 5 treffen, da war sein bester Freund dabei und er war total komisch zu mir. So desinteressiert und alles war wichtiger. Seither haben wir uns nicht mehr gesehen. Wir hatten uns immer so intensiv geschrieben und ich muss mich derzeit so zusammen reißen ihn nicht mit meinem gefühlschaos zuzutexten. Aber ich wüsste, dass ich ihn damit nur weiter von mir wegstoßen würde…. momentan kommt nicht mehr viel von ihm… er regiert mal alle 2 Tage auf meinen Status im Whatsapp. Das wars auch schon wieder. Wenn ich genauer darauf eingehen möchte, kommen nur Lachsmileys oder 2 lieblose Wörter. Er meinte vor ein paar Tagen das ich eine wundervolle Frau bin und er dachte, dass sich noch mehr eingewickelt und er hofft das es noch was werden kann, wenn man sich kennenlernt. Aber wie soll man sich kennenlernen, wenn man sich nicht trifft? Er hat mir mal angeboten zu ihm zu kommen, als seine Kollegen da waren aber das möchte ich erstmal nicht, wenn zwischen uns so eine komische Stimmung herrscht. Er ist derzeit auch krank geschrieben und ihm ging es körperlich als auch psychisch nicht so gut. Er meinte er muss erstmal wieder in den Alltag finden und seinem größten Hobby nachgehen. Er hat also absolut keine Interesse daran mich zu sehen scheint es mir. Aber wieso war er denn anfangs so angetan? Vielleicht hängt er doch noch an der anderen? Oder ich hab ihn mit meinen zweifeln abgeschreckt. Hatte ihm auch eine Ansage gemacht, warum er denn vor seinem Freund so distanziert zu mir ist. Da war er dann völlig überfordert damit und meinte er dachte ich mag das nicht oder sowas in der Art. Soll ich jetzt auf abwarten ob er sich meldet? Kann sich da noch was ändern? Oder ist das ein hoffnungsloser Fall an dem ich nur kaputt gehe? Mir mangelt es wirklich nicht an Interessenten aber wieso bin ich ausgerechnet in ihn verliebt? Man will echt immer das, was man nicht haben kann oder? Ich brauche echt dringend einen Rat wie ich mich verhalten soll. Ich würde ihn gerne noch kennenlernen aber hab Angst, dass ich mich in etwas verenne und alles noch schlimmer mache. Dabei war das ja seine größte Angst zu Beginn, dass ich ihm emotional verletzen könnte. Genau er meinte noch, das ist alles so frisch für ihn. Er ist das nicht mehr gewohnt und er hat Angst vor Beziehungsstress und braucht seine Zeit, aber eben das ich ihm vertrauen soll. Aber ja, jetzt haben wir uns erstmal auf ne Freundschaft geeinigt. Echt schade…. bitte um dringende Hilfe. Danke schonmal im Voraus.
    Liebe Grüße Mia 🙂

  • Hallo zusammen:)

    Super Seite und super Berichte mal vorneweg!

    Ich (M,28) befinde mich wohl grade in der Situation, dass mein Interesse nach der Kennenlernphase massiv abgenommen hat und ich die ganze Sache nach insgesamt ca. 2 Monaten vor ein paar Tagen beendet habe.

    Kurz zu meiner Story.

    Ich hab’ vor ziemlich genau 2 Monaten eine Frau (26) über diese allseits bekannte Dating- App kennengelernt. Wir wohnen in derselben (Klein)stadt, haben verdammt viele gemeinsame Interessen, denen wir an den selben Orten nachgehen und sind uns wie durch ein Wunder trotzdem noch nie über den Weg gelaufen. Dementsprechend war die Freude am Kennenlernen natürlich groß. Der Gesprächsstoff ging niemals aus und ich dachte mir zu dem Zeitpunkt: “Wow, die könnte es werden.” Kurz gesagt: Ich war ‘n bisschen verschossen und hatte echtes Interesse diesen Menschen kennenzulernen.

    Da ich seit ca. 5 Jahren, zwei gescheiterte 3-4 monatige Beziehungsversuche mal ausgenommen und nach 7-jähriger Beziehung davor, ziemlich glücklicher Single war, freute mich das natürlich umso mehr und ich hab’ mich reingeworfen in das Abenteuer. Die zwei Beziehungsversuche (in denen ich mich sofort Hals über Kopf verschossen hatte) dazwischen wurden nicht von mir beendet und es dauerte immer sehr lange, bis ich darüber hinweggekommen bin, da ich extremst verletzt wurde und von Selbstzweifeln geplagt war bis sich alles wieder regelte. Als ich Sie kennenlernte, war ich aber seit mindestens einem Jahr total auf der Höhe und happy wie das Leben lief.

    Nach ‘ner Woche Texten, trafen wir uns dann entspannt vor einem Club in der Stadt (Sie war mit Freunden drin, hatte also relativ wenig Zeit) und redeten trotzdem über 1 1/2 Stunden über alles Mögliche. Super war das im Prinzip Alles. Ein paar Tage später dann das erste richtige Date, dann ein paar Tage das Zweite mit Kuss, dann das Dritte mit Sex…
    Danach sah man sich auch unter der Woche öfter.

    Nach 3 Wochen Kennenlernen flog Sie dann mit einer Freundin für 2 Wochen weg. Wir haben trotzdem jeden Tag geschrieben und auch ab und an telefoniert. Klingt alles gut und schön, doch irgendwie flatterten die “Schmetterlinge” nicht. Meinerseits. Das gewisse Etwas fehlte einfach. Das gewisse Etwas, weswegen ich mich in die Frauen vor Ihr verliebt hatte. Sei’s ne tolle Charaktereigenschaft, das Lächeln, die (tiefgründigen) emotionalen Gespräche, die ich bei Ihr begann zu missen oder einfach ihre Stimme. Irgendwas. Es hat gefunkt, aber irgendwie auch nicht.
    Das kann man jetzt natürlich falsch verstehen. Mir ist bewusst, dass sich sowas eventuell auch entwickeln kann und so weiter, auch wenn’s mir persönlich noch nicht passiert ist. Es war Alles super, eigentlich passte Alles. Ich verbrachte gerne Zeit mit Ihr. Aber dieser “Klick”-Moment kam nicht. Deswegen traf ich sie nach ihrer Rückkehr trotzdem noch und gab der ganzen Sache einfach mehr Zeit, weil ich es wirklich wollte. Ich merkte, wie Sie sich total in mich verliebte, und das im Moment auch immer noch ist.

    Mein Interesse schwand aber von Tag zu Tag ein kleines bisschen mehr, obwohl wir uns noch oft trafen und ne wirklich schöne Zeit hatten. Aber ich begann Fehler an ihr suchen. Und wer suchet, der findet bekanntlich auch.

    Eventuell lag das am nicht vorhandenen Hormonrausch und der Rosa-Brille, die einem am Anfang einer Beziehung und in der Kennenlernphase die kleinen Macken des Partners ausblendet. Jedenfalls hat sich die Situation immer weiter hochgeschaukelt, aber ich habe mir so gut wie es ging nichts anmerken lassen, weil ich sehen wollte, ob sich vllt. nicht doch noch was entwickelt. Irgendwann hielt ich’s aber nichtmehr aus. Auch Ihr zuliebe.
    Ich hab ihr dann vor ein paar Tagen komplett unerwartet, auf einem Konzert, auf dem auch Freunde von mir und ihr dabei waren, gesagt, dass bei mir einfach nicht genug Gefühle für Sie vorhanden sind, es mir wirklich leid tut und ich Mich und Sie einfach nicht anlügen kann. I know, es war nicht die feine englische Art, das dort durchzuziehen, aber gibt es für so ein Gespräch überhaupt einen richtigen Zeitpunkt und Ort?…Ihr geht’s richtig schlecht und Sie ist aus allen Wolken gefallen. Ich hab’ ähnliche Situationen erlebt und kennen den Schmerz nur zu gut. Wieso? Warumerst jetzt? Es war doch Alles gut?

    Natürlich fühle ich mich beschissen. Auch wenn’s “nur” zwei intensive Monate waren, habe Ich mit ihren Gefühlen gespielt, weil ich nach Etwas gesucht habe, was Sie mir offenbar nicht geben konnte. Aber das nennt man dann wahrscheinlich auch manchmal “Kennenlernen”.
    Meine Frage ist, ob man in so einer Situation von Bindungsangst sprechen kann? Oder war es einfach keine Verliebtheit, die meines Erachtens nach einfach vorhanden sein sollte am Beginn einer Beziehung?

  • Hi. Hat es denn bei dir funktioniert? Kamen sie von selbst wieder? Ich dreh grad voll am Rad. Nach dem schönsten Treffen von ca 10 Treffen nach ca 3 Monaten kommt plötzlich nichts mehr. Am Anfang war er kein großer Schreiber, aber das war ok, wusste das halt zu nehmen. Dafür war jedes Treffen intensiv und extrem schön. Während des letzten Monats haben wir fast täglich mehrmals kommuniziert schon wegen der WM.
    Vor 2 Wochen das letzte richtig richtig schöne Treffen, wo er das erste Mal in der Öffentlichkeit mit mir kuschelte, dann ein paar vereinzelte Whatsapp und seit letztem Dienstag einfach nichts mehr. Jetzt hab ich aber auch nichts geschrieben bis auf gestern, wo ich nur schrieb ich hoffe dass er ein schönes Wochenende hatte und ihm eine schöne Woche wünschte. Wieder nichts.
    Ich bin total fertig. Soll ich wirklich gar nichts machen und abwarten? Es wäre so schade, denn mich hat es schon erwischt und so wie ich gespürt habe ihn doch auch.

    • Hallo, Danke für deinen Artikel 🙂

      Ich musste beim Lesen auch schmunzeln, denn er beschreibt im Endeffekt auch die Situation, die ich aktuell erlebe und ich hoffe, ich bleibe weiterhin gelassen.
      Zwischen mir und einem Mann hat es – so nehme ich zumindest an – gefunkt. Wir hatten zwei Dates und es lief großartig, wir haben viel gelacht und es herrschte, wie in deinem Artikel beschrieben, eine wunderbare Leichtigkeit zwischen uns. Beim zweiten Date haben wir uns auch über tiefgründigere Themen unterhalten und er hat sich mir in vielerlei Hinsicht anvertraut. Da drüber, was das zwischen uns ist, haben wir uns allerdings nicht ausgetauscht. Gegen Ende haben wir uns ziemlich intensiv in die Augen geblickt und ich glaube, es war in diesem Moment beiderseitige Anziehung vorhanden.
      Seitdem sind seine Versuche, mit mir Kontakt zu halten, allerdings zurückgegangen. Da wir gemeinsame Interessen haben konnten wir uns Anfangs noch eine Weile freundschaftlich über diese unterhalten, es kam mir aber vor, als würde er sich zurückziehen. Am meisten ist mir sein Rückzug dadurch aufgefallen dass er sich immer seltener von sich aus gemeldet hat und es unkommentiert gelassen hat wenn ich beiläufig ein Erlebnis aus meinem Privatleben erzählt habe. Ich habe ihn neulich gefragt wann wir uns wieder treffen könnten und er hat nicht reagiert. Natürlich würde ich mir wünschen er meldet sich, aber irgendwie bin ich ihm nicht einmal böse. Ich empfinde was für ihn und würde mir wünschen er würde dasselbe empfinden.

  • Aloha Julia,

    als ich eben deinen Artikel las musste ich schmunzeln, ja wir Menschen (und girls mit Hormon Chaos) in der Kennenlernphase, können schon aufgeregt und anstrengend zugleich sein. Komisch diese Phase und dennoch irgendwie sehr aufregend.

    Hier mal zu meiner Story, weil ich finde, für mich ist die Kennenlern-Phase bereits beendet, nicht durch mich sondern durch Ihn (der Blödmann). 😀

    Ich habe als Animateurin angefangen, er war Surflehrer. Mehr Klischee geht eigentlich schon einmal gar nicht.
    Man hatte nicht großartig Zeit sich kennenzulernen, da man ja 24/7 nur gearbeitet hat.
    Irgendwann entstand dann mehr Kontakt, u.a. auch über eine App die viele benutzen. Diese hat wahrscheinlich auch den erstkontakt ausgelöst, damit das Eis überhaupt einmal gebrochen wurde.
    Nachdem dort ein wenig hin und her geschrieben wurde, unterhielt man sich dann auch mal, in real life sozusagen. Nix großartiges, flache Themen, dennoch war ein reger Austausch auch über familiäre Situationen gegeben.
    Aber da hatte es vrher zu 100% mehr geknistert während der Zeiten wo man sich über die App schrieb, als in real life. Das lag aber (denke ich) hauptsächlich daran, dass man ja im Hinterkopf weiterhin auf seiner Arbeit war und dort unzählige Urlauber etc. vorbei gelatscht sind. Also alles nicht so easy und niemand hat auch so wirklich einen Anfang gewagt.
    Auf jeden Fall hatt ich in der Zeit Geburtstag, man verstand sich mittlerweile gut und hatte sich die letzten Tage mindst. jeden Tag gesehen und miteinander gequatscht. Zu meinem Geburtstag kam es zu einer “komischen” aber menschlichen Situation, die es auch so schon auf jeder Kinder Geburtstags Party gab. Ich fuhr zu einem Hafen wo er und andere, Rudern lernten. Er hatte mich gefragt ob ich nicht mal da abchillen wollen würde, anstatt an meinem Geburtstag, forever alone am Strand. Er sah mich am Hafen auf jeden Fall und kam auf mich zu und stellte mich den anderen Rudern vor, “Das ist Lina, sie hat hete Geburtstag”. Ich habe alle freundlich begrüßt und das wars dann auch. Alle anderen unterhielten sich über Ruder Boote oder ähnliches und ich stand eben nur “nett” da, habe bei Witzen mitgelacht und ansonsten versucht aufmerksam zu wirken… bei absoluter Ahnungslosigkeit. Dies ging ca. eine Stunde so, es war wirklich komisch genug, als er meinte er würde jetzt gehen. Daraufhin sagte ich: ich gehe auch, kannte ja auch sonst sowieso niemanden dort.

    Er ging nach Hause, fragte aber vorher noch, ob wir uns denn die Tage wieder auf der Arbeit sehen. Ich antwortete mit JA, war ich ja sowieso jeden Tag am selben Standort auf der Arbeit und blieb dann im Anschluss an die komische Situation noch etwas am Hafen, da ich noch geplant hatte dort den Sonnenuntrgang zu sehen. Von mir aus auch gerne alleine, kenne ich ja nix!

    Dieser Abend – was the last time, we talked to each other – tatsächlich. Klar für mich war die Situation an dem Abend auch komisch, aber sowas passiert wenn sich die meisten Leute nicht kennen oder jmd eben nicht so mitreden kann, Schwamm drüber, dachte ich eigentlich…..

    Ich habe ihm im Anschluss noch einmal über die allzu bekannte App geschrieben, relativ relaxt, nur wie es denn so laufen würde, denn ich hatte mittlerweile einen anderen Job angefangen, in derselben Stadt in welcher er auch wohnte. Man konnte sich also eigentlich nur über den Weg laufen. Eine Antwort habe ich nie bekommen.

    Manchmal sehe ich ihn auch noch, versuche allerdings auf Abstand zu bleiben, weil ich tatsächlich das Gefühl habe (besonders weil ich auch nie eine Antwort erhalten habe), der hat sowas von keinen Bock mehr auf mich.
    Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, finde es schade, aber bitteschön, ist er eben von der Sorte “Blödian”. Much fun, ohne mich. 😀

    Bin gespannt ob du für diese Siatuation auch einen Ratschlag hättest!
    (P.S. das klingt beim durchlesen ein wenig so wie ne schlechte Romanze aus der Bravo, aber ich kann sagen wir sind beide über 25+, also eigentlich schon recht erwachsen. Nur anscheinend nicht in solchen Themen.)

    Liebe Grüße,
    Lina

    • Hi. Hat es denn bei dir funktioniert? Kamen sie von selbst wieder? Ich dreh grad voll am Rad. Nach dem schönsten Treffen von ca 10 Treffen nach ca 3 Monaten kommt plötzlich nichts mehr. Am Anfang war er kein großer Schreiber, aber das war ok, wusste das halt zu nehmen. Dafür war jedes Treffen intensiv und extrem schön. Während des letzten Monats haben wir fast täglich mehrmals kommuniziert schon wegen der WM.
      Vor 2 Wochen das letzte richtig richtig schöne Treffen, wo er das erste Mal in der Öffentlichkeit mit mir kuschelte, dann ein paar vereinzelte Whatsapp und seit letztem Dienstag einfach nichts mehr. Jetzt hab ich aber auch nichts geschrieben bis auf gestern, wo ich nur schrieb ich hoffe dass er ein schönes Wochenende hatte und ihm eine schöne Woche wünschte. Wieder nichts.
      Ich bin total fertig. Soll ich wirklich gar nichts machen und abwarten? Es wäre so schade, denn mich hat es schon erwischt und so wie ich gespürt habe ihn doch auch.

  • Ein interessanter Artikel, weil er laut ausspricht was viele Menschen in dieser Phase erleben.

    Nähe Distanz Probleme haben viele Menschen.

    Ich erlebe es gerade mit einer Frau die sich zurückzieht wenn ich nach vorne gehen will. Sie hat es mir sogar erklärt, dass das bei ihr so sei. Ich selbst habe gelernt meine Gefühle -auf nette Weise- auf der Zunge zu tragen. Da muss ich erst mal lernen meine Herzdame nicht zu überfordern. Genau dieses Gefühl hat sie von meiner Action vermittelt bekommen.
    Ich bin halt eben so, offen ehrlich…. damit überfahre ich manche Menschen, ohne es zu merken.

    Was bei mir extrem schnell geht, geht bei ihr ganz ganz ganz langsam. Da sind wir schon einige male aneinander geprallt.
    Zum Glück ist bisher keiner von uns wirklich weg gelaufen. Lediglich unsere Distanz hat sich nach einem Zusammenprall immer vergrössert, um später behutsamer einen neuen Versuch zu starten. Ein Lernprozess für uns beide.

    Zwischendurch fühlt sich das nicht gut an, da schreit das verletzte Kind in der eigenen Seele nach Aufmerksamkeit.
    Dumm ist, ich bin jetzt Erwachsen und schleppe deises Programm aus der Vergangenheit mit mir rum.

    Deshalb ist es eine gute Übung mein grosses Ego runter zu fahren!!!
    Ich muss lernen meinem Gegenüber den Wunsch nach Distanz nicht abzuschlagen!!
    Schaffe ich das jetzt nicht, dann schaffe ich das in einer eventuellen Beziehung erst recht nicht!!

    Ying und Yang.
    Nähe Distanz, ohne das eine kann es das andere nicht geben!!

    Wenn sie Distanz verbal und nonverbal einfordert, dann sollte ich das besser respektieren. Vielleicht sollte ich auch meine Erwartungshaltung runter schrauben. Den Hollywood Modus ausschalten, deutlich kleinere Zwischenziele formulieren. Zum Beispiel. Ich lasse sie jetzt in Ruhe, bis sie sich wieder von selbst meldet. Ich gebe ihr die Distanz die sie benötigt um sich über ihre Gefühle klar zu werden.

    Meldet sie sich nicht mehr, dann kann ich immer noch fragen was los ist. So ist nun mal das Spiel, manchmal gewinnt man, manchmal verliert man. Ohne Risiko keine Belohnung. Das wussten schon die Urmenschen auf der Jagd. Das muss ich aushalten, auch wenns schwer fällt. Ausserdem wäre ohne Unsicherheit das ganze Kennenlernen so sexy wie Kalter-Kaffee der seit drei Tagen rumsteht.

    Zunächst vertraue ich darauf, dass sie genau so unsicher wie ich es bin. Sie nicht genau weiss was ihre Gefühle ihr sagen. Sie sich noch nicht klar darüber ist wie es ihr mit mir geht. Sie sagt lediglich “das es in ihr ein Wohlgefühl auslöst wenn wir uns sehen.”

    Sich näher kommen kann ich nicht mit der Brechstange bewerkstelligen.
    Das muss ich endlich verinnerlichen.
    Gefühle wie Zuneigung brauchen Zeit und Freiraum, daran muss ich mich immer wieder selbst erinnern.
    Den Behutsamen Umgang mit jemandem den man noch nicht wirklich kennt üben.

    Sie braucht deutlich länger, ich bin da eher von der schnellen Feuerwehr.
    Genau dazwischen müssen wir uns irgendwie einpendeln.

    Der letzte Gedanke. Nicht alle Ratschläge im Netz sind so gut wie der auf dieser Seite, der meiner Ansicht nach auf selbst erlebter Erfahrung beruht. Werft die Ratgeber weg die euch sagen wenn nach X Monaten kein Sex war, oder nach dem dritten Date kein Kuss, dann seit ihr in der Freunde-Zone.

    Für die Liebe gibts kein Kochbuch.

    Bei mir war es jedes mal anders.
    Mal ging es super schnell, mal war man erst nach vielen Monaten zusammen. Mal klappte es gar nicht – weil die Chemie nicht stimmte. Oder:
    Eigentlich war Freundschaft ausgemacht, und man landete doch in der Kiste.

    Ich stecke eben nicht drinnen, auch wenn ich mir immer wieder die Illusion mache das ich es in der Hand habe. Ich habe es nicht in der Hand. Die Natur hat ihre eigenen Gesetze. Nicht umsonst heist es im Englischen “Fall in love” und nicht “think in love”. Sich fallen lassen bedeutet Kontrolle aufgeben. Was sein soll wird auf natürliche Weise von selbst passieren.

    Diesen Link hier finde ich auch sehr hilfreich um mein eigenes Verhalten zu hinterfragen.
    Er macht mir klar, dass ich sie mit meinem einfordern von Aufmerksamkeit von mir weg drücke.

    Umgekehrt passiert durch ihre Forderung nach Distanz in mir das gleiche. Ich sage mir, sie will nicht, also ist es das nicht Wert. So kommt der Artikel zu dem Schluss das sich Nähe und Distanz näher sind als sie es wollen.
    Beide Verhaltensweisen haben den selben Zielbahnhof.

    Es gilt das einer diesen Teufelskreis durchbricht.
    Vielleicht klappt es wenn sich beide etwas bemühen alte Verhaltensweisen ein wenig abzulegen.

    https://www.desired.de/liebe/beziehung/beziehungsprobleme/naehe-distanz-problem-gruende-loesungen/

    Wie sang Klaus Lage so schön in den 80er Jahren.

    Morgen hab ich bessere Karten, ich kann warten

    PS:
    Meiner Erfahrung nach werde ich für die Zukunft die Kommunikation via Messenger Dienste nur noch auf der Sachebene führen. Ich erlebe immer wieder wie zu viel, oder zu wenig in eine Kurznachricht interpretiert wird, oder wie im Alltagsstress des Jobs vergessen wird auf eine Nachricht zu antworten. Auch darein interpretiert man sofort Ablehnung, obwohl es vermutlich nicht so gemeint ist. Das gute alte persönliche Treffen zeigt den ganzen Menschen samt Körpersprache.

  • Hey…finde diese Seite wirklich super.
    Ich bin momentan auch in einer blöden Situation. Vllt könnte man mir da aus der anderen Sicht Ratschläge geben.

    Also ich habe vor 2 Monaten eine Typen im Netz kennen gelernt. Wir haben am Anfang sehr viel geschrieben..wirklich Romane kamen von ihm und jeden Tag hatte er sich gemeldet. Er hatte sogar seinen Geschwistern von mir erzählt. Dann wollten wir uns Treffen und drei Tage vor dem Treffen habe weder ich noch er sich gemeldet.. An dem Tag des Treffens schrieb ich dann nur das es wohl nix wird und dann kam irgendwann nur ne Msg das er keine Beziehung sucht und das alles für keine gute Idee hält…also einfach aus m nix..ich weiss wirklich nicht was da passiert ist..Ich habe ihn dann dazu überreden können sich wenigstens einmal zu treffen da wir und so gut verstanden haben und es doch schade wäre. Er sagte zu und wir haben uns dann 4 mal getroffen..ich muss dazu sagen das wir schon am zweiten Date miteinader geschlafen haben obwohl ich damit länger warten wollte.
    Naja aufjedenfall hat er mir gesagt das er keine Beziehung möchte und er mich zwar mag aber nicht auf diese weise..eine Frau müsste ihn wohl direkt umhauen ..wenn überhaupt könnte man Freunde mit gewissen Vorzügen sein..
    Da ich ihn nicht ganz verlieren wollte sagte ich ja dazu und er sagte ich sei die einzige dann für ihn..er würde nicht mehrgleisig fahren..aber er meldet sich nie wenn dann melde ich mich und frage ob wir uns sehen und mit der Antwort lässt er sich immer Zeit..
    Irgendwann sagte ich ihm das mich das stört und wenn ich ihm so egal bin dann beende ich das halt…er sagte dazu er wolle mir keine Hoffnungen machen und mich nicht verletzten da er merkt das ich mehr möchte und er ja nicht.deshalb ginge er so auf Distanz .und das für mich wohl die beste Entscheidung wäre…
    Ich weiss wirklich nicht wie das alles so gekommen ist..am Anfang war er noch so interessiert und ganz anders…
    Ich frage mich ..wenn ich dieses Freundschaft plus locker fortführe ob er sich nicht vllt doch irgendwann in mich verlieben könnte….
    Ich meine könnten Männer wirklich auf längere Zeit mit einer Frau schlafen ohne jemals Gefühle zu entwickeln?
    Gibt es Hoffnung oder wird er niemals seine Meinung und Gefühle ändern können?

    Danke im vorraus ! 🙂

  • Hallo Julia

    Ich habe im November 2017 einen Mann 26 Jährig via Tinder kennengelernt. Wir schrieben uns etwa 3-4 Wochen bevor wir uns getroffen haben. Unsere Ausgangssituation war von Anfang an schwierig, aber bis zum treffen wussten wir voneinander nicht sehr viel. Das Treffen fang etwa Mitte ende November statt. Kurz gesagt es verlief super, jedoch hat er mit dazumal mitgeteilt, dass er Ende September 2017 von seiner EX nach 8 Jahren Beziehung verlassen wurde. Zu mir: Ich habe noch mit meinem EX zusammen gewohnt und auch kürzlich nach 11 Jahren Beziehung ihn verlassen. Jedoch habe ich schon länger abgeschlossen gehabt. Schon beim ersten Date hat es mit uns gepasst und wir haben uns entschieden, weiterhin zu Daten. Wir haben uns regelmässig gesehen und es war immer sehr schön. Zusätzlich hat er mich nach etwa zwei Monaten seinen Freunden vorgestellt. Ende Dezember hatten wir auch ein Date mit seinen und meinen Freunden. Danach ging er etwa für zwei Wochen in die Ferien und war ein wenig distanzierter in dieser Zeit. Zusätzlich möchte ich anmerken, dass wir spontan entschieden haben, in eine Stadt in Deutschland zu gehen für ein verlängertes Wochenende (Komme aus der Schweiz). Dies war dann Anfang Januar soweit. Zuerst hatten wir natürlich eine Diskussion, warum er auf einmal so Distanziert war. Klären konnten wir es schnell. Januar verlief soweit ruhiger bis etwa Ende Januar. Da offenbarte er mir, dass seine EX ihn wieder zurück möchte, und auch nicht. Das er hin und her gerissen sei, da er auch starke Gefühle für mich hätte. An diesem Tag haben wir beide sehr geweint, da ich ihm gesagt habe, dass er wenn er unbedingt möchte zu seiner EX zurück gehen soll und mich in “Ruhe” lassen soll. Zwei Wochen später hatte ich Geburtstag und vor dieser Auseinandersetzung hatte ich Ihn auch zu meinem Geburtstag eingeladen. Und tatsächlich er kam trotzdem und wollte unbedingt dabei sein. Danach hatten wir uns wieder aussprechen müssen. Da hatte er mir mitgeteilt, dass er bei seiner EX war und er dies beendet hätte. Er wieder mit mir so weiter machen möchte wie bis anhin und er mich vermisst. Das ging etwa 1 Monat gut. Wir hatten drei Dates in dieser Zeit. Vor zwei Wochen sah ich ihn zuletzt. Er kam zu mir nach Hause nach der Arbeit (Fertig um 24.00 Uhr). Und wir verbrachten fast die ganze Nacht mir reden und lachen etc. natürlich kamen wir uns auch wieder Nahe. Nächsten Morgen haben wir zusammen gekocht und waren ein eingespieltes Team und es fühlte sich extrem nach einer Beziehung an. Ich denke für Ihn wie auch für mich war das eine komische Situation. Er blieb bis er wieder arbeiten gehen musste. An diesem Tag hat er sich dann angefangen zu distanzieren. Seit dem schreibt er mir nicht mehr sehr oft und wenn, dann nur kurze Texte ohne jegliche Interesse. Als wer er ausgewechselt. Vorher war er immer fürsorglich, schrieb mir jeden Morgen und interessierte sich für meine Probleme. Er machte sich immer sorgen um mich, wenn etwas nicht gut war etc.

    Jetzt weiss ich einfach nicht mehr weiter. Ich bin der Meinung, dass ich diese Verbundenheit und Vertrautheit nicht eingebildet habe. Es ist oder war eine extreme Verbindung zwischen uns. Bitte ich brauche dringend deinen/euren Ratschlag was ich tun kann. Momentan agiere ich wie er, wenn er mir schreibt bin ich freundlich und kommuniziere. Ansonsten melde ich mich momentan so gut wie nie bei Ihm. Da ich denke er braucht jetzt diese Distanz. Jedoch weiss ich auch, dass er immer noch bei Tinder aktiv ist. Bitte, Bitte helft mir.

  • hallo, danke für den artikel. ich habe als mann versucht nachzuvollziehen wieso ich auf einmal nicht mehr die euphorie verspüre meiner süßen zu schreiben. es fühlt sich so an als ob es nach mehreren wochen richtig gefunkt hat, ich könnte mir vorstellen den rest des lebens mit ihr zu verbringen weil alles so gut passt bisher will ihr aber damit nicht auf die pelle rücken. ich glaube nichts ist schlimmer als männer die frauen hinterherrennen mit ich liebe dich und großem tamtam. aber es ist schon ein sehr schmaler grad zwischen fortsetzung des kennenlernens und aus die maus wenn sie in dem moment nichts begreift. wie seht ihr mädels das?

    • Hallo Dirk,

      sein “einfach” Du selbst und tue das, was Dir Dein Herz diktiert. Erkläre Ihr einfach, dass Sie toll ist so wie sie ist, aber dass Du nicht so der sms`er bist ( dass wenn Du Dich nicht/ oder nur kurz meldest es nichts mit Ihr zu tun hat). Das möchte ich Dir empfehlen. Denn wenn ein Mädel sich in Dich verlieben soll,dann solltest es DU sein mit allen Stärken und Schwächen und nicht Dein Verhalten/ Deine Coolness oder irgendwelche Erwartungen die Du erfüllst. Und so hart es klingt: wenn SIE Dich nicht von Beginn an mag so wie Du bist, dann hat`s keinen Sinn. Dann wartet irgendwo noch “die Richtige” auf Dich. Viel Erfolg wünsch` ich Dir!

  • Huhu, alles ist bei mir genau so passiert. Ich hab mich ebenfalls zurückgezogen. Er hat sich weiter gemeldet, aber weniger. Vor einer Woche sagte er mir, dass er sich wieder auf der Singleseite angemeldet hat. Man kann ja angemeldet sein ohne was zu suchen. Um zu flüchten? Sich Zeit für andere Frauen zu nehmen? Bin ich ihm dann noch wichtig und besteht Interesse, obwohl er es nicht mehr zeigt? Sein Verhalten zeigt irgendwie was anderes. Die Treffen bestehen nur noch aus reden und lachen. Eine Zweisamkeit wie vorher gibt es nicht mehr. Ich wollte also erstmal Abstand und wie es der Zufall so will hat man sich letzten Sonntag zufällig getroffen. Ich hab mich gefreut und während der Unterhaltungen habe ich erwähnt, dass es mir so nicht gut geht und ich gern wissen möchte, was das ist. Denn er hat zu einem Freund gesagt, dass er sich so wohl fühlt wie es ist und machen kann was er will. Er genieße das derzeit. Deswegen hatte ich es angesprochen. Er will eine Beziehung die hält und er hört auf seinen Verstand. Er macht sich wirklich viele Gedanken was eine Beziehung angeht und ist sich eigentlich nicht sicher, ob er bereit für was Neues ist. Im Umkehrschluss hat er doch gesagt, dass er davon ausgeht, dass es mit mir nicht funktionieren/halten wird. Vielleicht deshalb die Singleseite wieder? Oder steht er sich mit seinen Gedanken und Ängsten einfach nur im Weg? Denn er hat auch gesagt, dass er mich mag und man nichts erzwingen sollte, nachdem ich meinte, ich könnte mir eine Beziehung vorstellen. Meine Gedanken spielen seitdem total verrückt. Sich abzulenken funktioniert für ein paar Minuten, dann macht es mich wieder wahnsinnig zu wissen, dass er wieder angemeldet ist. Diese Ungewissheit, obwohl es so gut angefangen hat, macht mich fertig. Denn seine Taten und Worte sehen alles andere als Interesse an mir aus. Es ist doch nur noch ein hinhalten, weil er mich menschlich mag. Mehr aber auch nicht, richtig?

    • Manchmal sind Männer sehr verunsichert und wissen nicht was sie wollen. Oder haben einfach nur Angst.

      Um auf deine Situation zu antworten wären ein paar Informationen hilfreich.Wie lange kennt ihr euch denn schon und wie habt ihr euch kennen gelernt? Seid ihr euch schon “näher gekommen” ? Wie lange liegt seine letzte Beziehung zurück? Auch wichtig: in welchem Alter seid ihr?

      Es könnte natürlich auch einfach sein, dass es ihm zu schnell geht und er Abstand braucht/nachdenken muss.

      Ich musste um meinen letzten Freund auch sehr kämpfen und ihn ein bisschen “überreden” aber es hat sich gelohnt. 😉

      LG Tina

  • Hallo Julia,

    Was für ein Artikel. Einfach Klasse! Ich bin Martina, 26 Jahre alt und ich habe meinen perfekten Mann gefunden. Das habe ich schnell erkannt. Wir haben viel geschrieben, uns getroffen und die Wochenenden gemeinsam verbracht. Er war anders als all die anderen Männer die ich vorher kennengelernt habe. Er wusste was er wollte.
    Doch jetzt ist plötzlich alles vorbei. Letztes Wochenende war er bei mir. Er war wie immer, offen, herzlich u. liebevoll. Doch die Woche über kam plötzlich garkeine Nachricht mehr. Plötzlich Funkstille.
    Als ich ihn darauf ansprach, meinte er, dass er am Sonntag ein komisches Bauchgefühl hatte und sich recht unwohl gefühlt hat. Tja, gemerkt habe ich davon nur leider nichts….
    In der Woche wollte er herausfinden was es ist das ihn so fühlen lässt aber er kann sich das nicht erklären.
    Nun hat sich die Situation so verändert, dass wir von jeden Tag u. den ganzen Tag über schreiben einfach mal GARNICHTS mehr schreiben. Er liket keine Fotos mehr auf Instagram und guckt sich auch plötzlich keine Storys mehr von mir an.

    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Es zerreißt mir das Herz, denn er weiß was er will und er hat die Gefühle immer zurückbestätigt, die ich hatte…

    Viele Grüße, Martina

  • Hallo zusammen,

    ich befinde mich auch gerade in dieser Kennenlernphase, wo er sich zurück zieht…:-(

    Der Mann einer guten Freundin von mir, hat einen Kumpel, der auch alleine ist. Also, haben sie ihm meine
    Nummer gegeben und ich habe seine bekommen. Wir haben dann angefangen zu schreiben.
    Das war vor über 1 Monat. Er hat sich auch gefreut und seit diesem Tag haben wir jeden Tag geschrieben.
    Er viel gefragt und auch sehr lieb geschrieben.
    Dabei haben wir festgestellt, dass wir total viel gemeinsam haben und die gleichen Interessen teilen.
    Kurze Zeit später ist er für 3 Wochen in den Urlaub gefahren. Von dort hat er sich auch jeden Tag gemeldet und ganz
    viele Fotos geschickt. Ich hatte ihn vorher schon gefragt, ob wir mal einen Kaffee trinken und spazieren gehen wollen.
    Daraufhin meinte er: Sehr gerne. Irgendwann fing an, sich ein wenig zu distanzieren. Er hat immer noch jeden Tag geschrieben, aber nicht mehr so viel und so wie vorher.
    Als er aus dem Urlaub zurück war, haben wir uns aber getroffen. Wir sind 2,5h mit seinem Hund spazieren gegangen und haben ganz viel geredet.
    Ich hatte ihm gesagt, dass ich ihn gerne kennenlernen würde, ich aber das denke, dass das bei ihm anders ist.
    Daraufhin meinte er, dass man das so nicht sagen kann. Er hätte die letzten zwei Jahre sehr schlechte Erfahrungen mit einer Person gemacht, bei der er zu vorschnell war. Deswegen ist er jetzt vorsichtig und lässt sich Zeit.
    Er hatte mir ganz am Anfang schon mal geschrieben, dass er eine Zeitlang nicht gut schlafen konnte, weil es eine Person in seinem Leben gab, die ihm nicht gut tat und die nicht aus seinem Leben verschwinden wollte.

    Jetzt weiß ich nicht, was das bedeutet, geschweige denn, wie ich mich verhalten soll.
    Problem ist, dass ich emotional schon voll dabei bin, weil er mir sehr sympathisch ist und wir so viele Gemeinsamkeiten haben, dass ich ihn einfach gerne kennenlernen möchte.

    Ich würde mich freuen, falls jemand einen Rat für mich hat oder eine ähnliche Erfahrung gemacht hat 🙂

    Liebe Grüße

  • Hallo,
    Ich bin 16 danke für die informative Aufklärung! Ich weiß den Wert von Wissen über Beziehungen und Liebe sehr zu schätzen und muss zugeben, das mir ihr Text sehr viel weiter geholfen hat. Vielleicht melde ich mich nach der 2. Kennlernphase wieder.

    • Danke für Deinen lieben Kommentar, ich bin gespannt wie die zweite Phase läuft und doch überrascht, dass man in so jungen Jahren schon so reflektiert mit gewissen Situationen umgeht. Je mehr man weiß, desto besser versteht man und man lernt immer stets dazu. Mache Deine Erfahrungen, lerne und wachse daraus. Hinfallen ist keine Schande, ich bin so oft auf die Nase gefallen, habe falsche Entscheidungen getroffen und nur dadurch konnte ich mir das Wissen aneignen. Erfahrungen kann man keinem implantieren, die muss jeder selber machen. Also lebe Dein Leben, so wie Du es für richtig hälst und finde so heraus wie Du wirklich leben willst. Sei frei und erschaffe Deine eigenen Regeln 😉
      Liebe Grüße Julia

  • Hallo Julia,
    mit Deinen Erklärungen hast Du Recht, auch ich als “Mann” ziehe mich zurück. Man muss sich auch erstmal klar werden ob es sich auch Richtig anfühlt, denn ich bin auch nur die Summe meiner Erfahrungen (egal ob positiv oder negativ), Hormoneinflüsse und sozialem Umfeld. Um mich endgültig entscheiden zu können brauche ich einen freien Raum, frei von den Wünschen der Verehrten, ihrer Aufmerksamkeit und Anhimmelungen. Jedoch erkläre ich vorher das ich etwas mehr Zeit brauche und sende eine Nachricht alle zwei Tage, um ihr mein Interesse zu zeigen.

    “You wanna play a game” ist nur etwas für diese Typen/ Tussen die sich als PUA (Pick up Artists) bezeichnen, da wird die/der Flirtpartner(in) sogar mit einem “Freeze out”(Kontaktsperre) abgestraft wenn sie/er nicht so reagieren wie man selber es möchte. Dieses auch manchmal nur für einen ONS (one Nightstand), dies sind nicht immer nur kranke Typen ,mittlerweil machen es auch die holden weiblichen PUA’s und das ist in meinen Augen eine Manipulation auf emotionaler Ebene.

    Bin leider schon mal darauf reingefallen : Kennen gelernt- nicht sofort mit zu ihr gegangen – Verabredung wegen Schichtumstellung absagen müssen (war fair 3 Tage vorher telefonisch / Alternative geboten) und sie hat mich zwei Wochen gefreezt. Wie ich gelesen habe, hatte Birgit das auch mal versucht, ausser Eigenstress bringt es nichts. Läuft mal wieder so ein Spiel mit einer Verehrerin sende ich ihr eine Sms mit folgenden Inhalt:

    “Hey …, ich weiss Bescheid bin selber PUA, melde Dich bitte nie mehr bei mir . Gruss …”

    und dabei immer höflich bleiben. Das ist nicht needy sondern ehrlich.

    Liebe Grüße Ulf

  • Hi Julia, ich bin 57 (hab aber gottseidank gute Gene :-)) und denke mit Wehmut an meine Jugend, wie einfach war das doch damals alles “willst du mit mir gehen? JA/NEIN/VIELLEICHT” und wenn man zusammen war, war man zusammen. Ich bin geschieden und seit 3 Jahren Single und komme dadurch wieder in die Situationen Männer kennen zu lernen. Und ich hatte schon das Gefühl, dass ich eins an der Klatsche habe oder mit mir etwas nicht stimmt. Habe genau diese Erfahrungen gemacht, das nach gutem Beginn die Männer einfach das Weite suchen. Beschäftige mich seit einiger Zeit daher eingehender mit der Spezies Mann, hab mir Bücher gekauft um mal zu verstehen was da los ist mit dem männlichen Geschlecht, wie Männer so ticken. Und auch diese ganzen Ratgeber, mach dich rar, melde dich nicht usw. Ich hab das dann ausprobiert, aber ich glaube das stresst mich noch mehr. Mich immer zu verstellen, Kalender zu führen: Darf ich jetzt schreiben, ach nee ist erst 3 Tage her, noch 2 Tage warten. Was du schreibst ist echt klasse, warum? Es hat mich zum Lachen gebracht, es stimmt alles bis aufs letzte 🙂 Ich hab einen Mann kennengelernt, den ich wirklich gut finde und da ist es auch so, mal schreibt er paarmal am Tag dann kommt wieder nix, kein Guten Morgen, kein guten Abend und das über Tage. Aber ich nehme es jetzt so wie es ist, genieße die Zeit die wir gemeinsam haben und ansonsten kümmere ich mich um mich und mein Leben. Klar kommen immer zwischendurch wieder so Grummelgefühle, “Mensch warum meldet er sich nicht?” Das Handy bleibt stumm.. Also gut Birgit.. Das sind nur die Hormone 🙂

    • Hallo Birgit,
      ja Zeiten ändern sich, aber wenn man einigermaßen weiß wie der Hase läuft, kann man sich darauf einstellen. Sehr schön, dass Du die Zeit genießt. Völlig normal, dass die Zweifel immer wieder aufploppen. Wenn man irgendwann an den Punkt kommt, bei dem man das Ganze nicht mehr genießen kann, kann man auch auf eine selbstbewusste Art und Weise, seine Gefühle kommunizieren, das befreit, dazu schreibe ich in den nächsten Wochen ein Artikel. Jetzt wünsche ich Dir erst mal sehr viel Spaß und wunderschöne Momente 😉 Liebe Grüße Julia

  • Hallo Julia 🙂
    ich grinse gerade über beide Ohren…du hast mich echt zum schmunzeln gebracht und mir meine Laune von 0 auf 100 gebracht.
    Deine Art, deine Schreibweise hat mich alleine nur von einem Artikel überwältigt!
    Diese lockere Art bringt mich echt zum schweben 😀

    Kurz zu meiner Geschichte:
    Ich habe einen Kerl kennen gelernt, ( war bis vor kurzem in eine 8 jährigen Beziehung..ich kenne diese ganzen Dates nicht wie die ablaufen ) es waren wunderbare Dates mit ihm…alles hat gestimmt..und wie es scheint, sind wir jetzt in der Rückzugsphase …
    Ich bin ein direkter Mensch und am liebsten würde ich einfach alles direkt ihm schreiben was ich denke..aber gut das man gescheite Freundinnen hat, die einen davon abhalten etwas bescheuertes zu tun.
    Naja..und dann dachte ich ich will mich mal kurz informieren über die Kennlernphase.. und Gott sei dank..tadaaaa… bin ich auf deinen Blog gestossen!
    Ich bin grad mega glücklich und sehr befreit…dieses Gefühl, das mich zum leiden gebracht hat…nichts annähernd zu wissen wie es jetzt eig steht…och Gott..das killt einen einfach.. aber …es gibt deinen Blog!! Und du hast mir echt die Augen geöffnet..ab jetzt schalt ich ab und gebe mir Mühe…nein stopp..ich werde nicht mehr über irgendwas nachdenken …ich werde meine zeit genießen ..zu 100 % !
    Und eig wollte ich nur Danke sagen..Danke 🙂
    Ich bin happy!

    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald

    • Liebe Yana, vielen Dank für die lieben Zeilen. Ich freue mich sehr, wenn ich Dir die Kennenlernphase mit meinen Artikeln etwas erleichtern kann. Ich wünsche Dir gaaaaanz viel Gelassenheit und wunderschöne Momenten, wo auch immer das Ganze hinführen mag. Liebe Grüße Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.