Spruch: Mit einer Frau spielt man nicht!

Spruch: Mit einer Frau spielt man nicht!

Genau. Es ist eben nicht die feine englische Art, jemanden bewusst zu manipulieren, denn mit einer Frau spielt man nicht. Unterbewusst sieht das Ganze schon wieder etwas anders aus. Denn die wenigsten Herren wenden gezielte Taktiken an, welche einen langsam aber sicher in den Wahnsinn treiben. Nein, das passiert eher unbewusst – also nicht wirklich schuldig im Sinne der Anklage. Und Mädels wir machen das auch!

Ein kleiner Quickie in die Welt des miteinander Spielens, ohne ans Bett gefesselt zu sein.

Ich weiß, man verteufelt es „Das Spielchen spielen.“ Man will es weder spielen und erst recht nicht mitspielen, aber sind wir ehrlich – wir tuen es trotzdem, zumindest für eine Weile, bis entweder die Geduld ein jähes Ende findet oder man GAME OVER geht.

BEWUSSTE SPIELCHEN:

Manipulation. Hier werden gezielt Mechanismen in dem Gehirn des anderen aktiviert, eventuell deinem Gehirn, damit man eine Person mag. Es gibt richtige Seminare, bei denen die Herren von sogenannten Pick-Up-Artists (PuA) lernen, wie man Frauen flachlegt. Allerdings brauchen Männer dafür nicht einmal Nachhilfe, sie schöpfen auch durch eigene Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht, dass es nur bestimmte Knöpfe bedarf um ein sogenanntes Wir-Gefühl bei der Auserwählten auszulösen. Am besten funktioniert, wir sind auf einer WELLENLÄNGE. Derjenige tut als wenn er einen versteht, das Gleiche empfindet und auch hin und wieder einer Meinung ist. Dann wird das Ego ein wenig mit Anerkennung und Wertschätzung gepuschelt. Der Manipulator hat aus einem Gespräch die relevantesten Informationen gefiltert, damit er weiß, wo die Stärken und Schwächen beim Anderen liegen. Gezielt setzt er jetzt gewisse Taktiken ein, um die Zielperson um den Finger zu wickeln. Besonders beliebt die PUSH & PULL Methode.

Es gibt den kleinen Unterschied, zwischen gezieltem Manipulieren, um so schnell wie möglich und geringem Aufwand an sein Ziel zu kommen und dem Spiele spielen, welches viel mehr eine Testphase ist.

Am Anfang gibt es die totale Aufmerksamkeit, dann wird man mit Abwesenheit gestraft. Der Manipulator weiß ganz genau, dass die Verliebtheitshormone ihm nur in die Tasche spielen. Während er weiter seinen Plan verfolgt, ist die andere Person gefühlsmäßig am durchdrehen. Das liegt daran, dass er einen mit seinem AMBIVALENTEN VERHALTEN total irritiert und man nie weiß woran man ist. Man bekommt das volle Programm, nur eins bekommt man nicht SICHERHEIT und die hätte man ja so gerne. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

UNBEWUSSTE SPIELCHEN:

Fühlen sich blöderweise genau wie die BEWUSSTEN SPIELCHEN an. Denn auch hier ist man mit dem AMBIVALENTEN VERHALTEN konfrontiert. „Ich will dich unbedingt sehen.“ sich dann aber etwas zurückzuziehen „Gerade habe ich gar keine Zeit.“ Liegt daran, dass man an dem einen Tag wirklich das Verlangen hat, die andere Person zu sehen und am nächsten Tag vielleicht schon wieder nicht. Der Unterschied zu den BEWUSSTEN SPIELCHEN liegt hier einfach darin, dass es für beide eine Achterbahn der Gefühle ist.

Am Anfang gab es die totale Aufmerksamkeit, dann wird man mit Abwesenheit gestraft. Man weiß nicht, was man will. Die eigene UNSICHERHEIT veranlasst einen dazu, dem anderen keine SICHERHEIT zu geben. Der eine hat Angst jemanden zu verletzen, während der andere Angst hat verletzt zu werden. Um dem Ganzen ein wenig aus dem Weg zu gehen, wendet man ohne es bewusst einzusetzen die PUSH & PULL Methode an. Ein gewisser Abstand, um sich darüber klar zu werden, was man will.  Während man die Zeit für sich nimmt, ist die andere Person gefühlsmäßig am durchdrehen, dank der Verliebtheitshormone.

An die Herren: „Mit einer Frau spielt man nicht, außer sie ist ans Bett gefesselt!“ An die Mädels: Nicht immer, wenn ihr das Gefühl habt er spielt mit Euch, tut er das auch wirklich, manchmal ist er sich einfach Unsicher! Das gilt übrigens auch für die Herren.

Demnächst werde ich dazu einen Artikel schreiben – Wir müssen REDEN, über unsere GEFÜHLE 😉

Wer mehr über die Manipulation erfahren möchte, hier habe ich einen Artikel zu dieser Thematik erfasst – Dating-Game – die Regeln der ManipulationZu der Verliebtheitsphase und warum es wichtig ist zu wissen warum man gefühlt am durchdrehen ist erfährt man in diesem ArtikelSingle & verliebt.

Kommentar verfassen