Alice im Wunderland & Spruch: Die Zeit

Alice im Wunderland & Spruch: Die Zeit

Alice im Wunderland & die Zeit. Letzten Dienstag waren andere Blogger und ich bei Disney im Soho House in Berlin zur Preview von “Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln” eingeladen. Eine märchenhafte Atmosphäre und ein Hauch von Wunderland.

Alice-Teezeit

Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln

Im eigenen kleinen Kino, mit riesigen Plüschsesseln, so viel Beinfreiheit hatte ich noch nie, gab es den Film in 3D für uns schon am Montag. Da wusste ich noch nicht, dass ich meine ganz eigene private Lektion von Disney erhalte, was die ZEIT angeht.

Mit 3D Brille auf der Nase, begann der Film, aber irgendwas war komisch, meine Brille sprang abwechselnd von grün auf rot, immer wieder und ich sah kein 3D. Oje, jetzt kann ich auch nicht mehr 3D mit meinen Augen gucken. Denn meine Mama hat eine Augenschwäche, womit es ihr nicht gegönnt ist 3D sehen zu können.  Ich fragte meine Sitznachbarin, ob sie das auch rot/grün sehe, ihre Antwort war natürlich nein. Na, toll jetzt hat es mich auch erwischt. Ok, dann eben ohne Brille, etwas verschwommen, denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier und gewöhnt sich schnell an alles.

STORY: Alice ist zurück im Wunderland. Der Verrückte Hutmacher ist aber nicht mehr derselbe, als Alice ihm nicht glaubt und damit all seine Hoffnungen zerstört, wird er schwer krank. Um ihrem Freund zu helfen, braucht sie die ZEIT – ein Wesen, halb Mensch, halb Uhr. Nachdem Alice die Zeit bestiehlt, versinkt das Wunderland im Chaos und Alice bleibt nur wenig Zeit, verfolgt von der ZEIT, dem Hutmacher zu helfen und Wunderland zu retten.

KRITIK: Der Zuschauer wird auf eine abenteuerliche Reise zurück ins Wunderland entführt. Ein Wiedersehen mit bekannten und neuen Charakteren. Besonders gut gefallen hat mir die Story – Man kann die Vergangenheit nicht ändern, aber aus ihr lernen. Gespickt mit tollen Szenen, einer klasse Darstellung der ZEIT (gespielt von Sacha Baron Cohen) und sehr viel Humor und einer Prise Psychologie, ist der zweite Teil ein buntes, phantasievolles Filmvergnügen.

Teerunde

Der Film war zu Ende, wir blieben noch eine Weile sitzen. “Hast du den Film jetzt ohne Brille gesehen?” und nahm sich meine Brille. “Oh, nein … jetzt weiß ich was du meintest, deine Brille ist kaputt!” Wie kaputt, echt jetzt! Ja, die Brille war kaputt, das technische Hightechmodel hatte wahrlich einen Knick in der Optik, denn die andere Brille funktionierte einwandfrei, YEAH, ich kann doch noch 3D gucken.

Meine Gedanken: Ich Trottel, wieso dachte ich, ich wäre kaputt und bin nicht einmal auf den Gedanken gekommen, dass die Brille kaputt war. Na, heute scheinst du ja nicht die hellste Kerze zu sein. Ärgerlich. Mist. Du bist so etwas von blöd. Verdammt. Du bist eben nur diese ein Euro Dinger aus dem Kino gewöhnt und die funktionieren immer, außer das Plastik bricht. Aber jetzt weißt du ja, dass die Hightechbrillen kaputt gehen können und diese Situation wird Dir nie wieder passieren. Was sagte die ZEIT einst zu Alice: “Man kann die Vergangenheit nicht ändern, aber aus ihr lernen.” Lektion – Brille kaputt und nicht die Augen – erfolgreich abgeschlossen.

Alice-Details

Die Zeit

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, die Zeit rast, sie vergeht wie im Flug, wir haben keine Zeit, weil wir so wenig Zeit haben. Wir wollen unsere Zeit sinnvoll nutzen, aber vergessen oft die Zeit. Erst denkt man, man investiert seine Zeit, später hat man manchmal das Gefühl seine Zeit verschwendet zu haben. Einige sind sogar der Meinung, dass andere ihnen die wertvolle Zeit gestohlen haben. Die Zeit ist kostbar und die Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt. Wer nie Zeit hat im Leben sollte nicht der Zeit die Schuld geben, sondern überlegen, wer sie einem immer wegnimmt! Denn die Zeit vergeht nicht schneller, als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei. Wenn man sich keine Zeit zum Leben gönnt, wird man eines Tages zum Leben keine Zeit mehr haben.

Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht richtig nutzen.

Einer der größten Zeiträuber ist bei mir Facebook, man verliert sich in Diskussionen, die sinnvoll, aber auch irgendwie sinnlos sind. Man schreibt den ganzen Tag hin und her und am Abend, weiß man nicht, was man geschafft hat – nämlich nichts. Das Internet ist schnell zugängig und man denkt, es spart Zeit, Pustekuchen. Schnell mal online shoppen, ähm, ja, man merkt es erst viel später, dass man sich mehrere Stunden durch den Shop-Dschungel geklickt hat. Online jemanden kennenlernen … stundenlang über Tage, Wochen hin und her zu chatten und dann beim ersten Treffen festzustellen, dass es nicht passt und dieses immer wieder. Rechnet mal aus, wie viel Zeit da flöten geht! WhatsApp, anstatt fünf Minuten zu telefonieren, kann man einige Dinge auch über Stunden bei WhatsApp klären 😉

Zeit sinnvoller nutzen. Jede Zeit, die ich in mich investiere ist sinnvoll, denn diese Zeit bleibt bei mir. Wenn ich mir Zeit nehme, um Dinge zu tun, die mich glücklich machen, werde ich Zeit haben zum Glücklichsein. Vielleicht mehr offline als online, denn offline passieren die schönsten Momente.

Mittlerweile mache ich Facebook aus, wenn ich schreibe, eine zu große Ablenkung. Ich teile mir die Zeit ein, vormittags mein Blog, nachmittags meine Projekte und abends mein Buch, um allen gerecht zu werden, am Wochenende nehme ich mir die Zeit für meine Freunde. Und heute Abend treffe ich mich mit meinem männlichen Lieblings-Zeiträuber 😉

Alice-Details2

Es war ein schöner Moment, zusammen mit meinen lieben Bloggermädels Svenja von S T R A S S K I N D und Katrin von DAS LEBEN IST SCHÖN. Dafür nehme ich mir gerne Zeit und diese Fotos sind wundervolle Erinnerungen an unsere Zeit in Berlin.

Nehmt Euch ZEIT, denn es ist EURE ZEIT 😉

Kaviar Gauche

Kaviar-Gauche2

Für alle Fashionistas habe ich hier noch ein paar Fotos von der neuen Alice Kollektion von KAVIAR GAUCHE zusammen mit DISNEY. Schlichte Eleganz trifft auf verspielte Details. Ich liebe DISNEY.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.