Liebeskummer – dritte Phase: LANGSAME NEUORIENTIERUNG

Liebeskummer – dritte Phase: LANGSAME NEUORIENTIERUNG

Die schlimmste Zeit vom Liebeskummer hat man hinter sich, es kann immer wieder passieren, dass wir mit den vorherigen Gefühlen der zweiten Phase konfrontiert werden, aber man hat gelernt, damit umzugehen und sie zu akzeptieren, weswegen sie einem jetzt nicht mehr wie eine Abrissbirne von der Seite vorkommen. Verzweiflung und Wut sind nicht mehr unsere ständigen Begleiter. Man beginnt Bilanz zu ziehen, können sowohl Stärken als auch Schwächen von uns und unserem Ex-Partner besser erkennen.

Die rosarote Brille verblasst. In dieser Phase fange ich immer an, eine Liste mit Pro und Contra anzufertigen, es ist wirklich amüsant, wie die Pro-Seite immer kleiner wird und man sich am Ende wirklich fragt, sag mal, war ich die ganze Zeit betrunken! Joa, es ist eine Mischung aus Hormonen, Angst zu scheitern und die investierte Zeit, als vergebene Liebesmühe zu sehen, nicht zu vergessen, die Hoffnung stirbt zuletzt. Jetzt kommt der Punkt, wo man sich eingesteht, dass es nicht mehr geht und es besser ist loszulassen.

Lass jetzt los

Ich zitiere die Eiskönigin 😉

Ich lass los, lass jetzt los,
die Kraft, sie ist grenzenlos.
Ich lass los, lass jetzt los,
und ich schlag’ die Türen zu.
Es ist Zeit, nun bin ich bereit!
Und ein Sturm zieht auf.
Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir.

Es ist schon eigenartig, wie klein jetzt alles scheint.
Und die Ängste, die in mir war’n,
kommen nicht mehr an mich ran.
Was ich wohl alles machen kann,
die Kraft in mir treibt mich voran.
Was hinter mir liegt, ist vorbei.
Endlich frei!

Man sieht wieder nach Vorne, was war, gehört zur Vergangenheit, wir leben wieder im Jetzt und Hier. Was vorbei ist, ist vorbei. Damit es weiter voran geht, ist es wichtig, sich jetzt etwas Gutes zu tun. Denn in dieser Trauerphase kann eine unglaublich starke Veränderung entstehen – wenn wir die Energie, die jetzt in uns steckt, voll ausnutzen!

Schaue nach vorne

 „Wenn das Leben dir in den Arsch tritt, nutze den Schwung um weiter zu kommen!“ Goethe schrieb in nur vier Wochen „Die Leiden des jungen Werther“ um seinen Liebeskummer zu kompensieren und sich von Selbstmordgedanken abzulenken. Lerne aus der gescheiterten Beziehung und aus deinem Liebeskummer. Lerne aus deinen Fehlern und analysiere die Gründe, weswegen es nicht geklappt hat.

“Verrückt ist, wer immer wieder das gleiche tut und ein anderes Ergebnis erwartet.” James Robbins

Wer jetzt denkt, ein neuer Partner würde einen wieder “glücklich” machen, liegt nicht ganz falsch, denn eine neue Liebe ist wie ein neues Leben. ABER da müssen gewisse Kriterien erfüllt sein, wie jemanden haben, der mindestens verliebt in einen ist und eine Partnerschaft eingehen möchte, wir wissen, das ist kompliziert und gut Ding will Weile haben.

Wenn man sein Glück von jemand anderem abhängig macht, dann wird es schwieriger, diesen Zustand zu erreichen und jeder strebt doch nach dem Prinzip glücklich zu sein. Es hat wesentlich mehr Vorteile, erst einmal eine Beziehung mit sich selbst einzugehen und das eigene Glück nur von sich selbst abhängig zu machen.

Die Negativspirale lassen wir hinter uns und es wird Zeit, sein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen und es sich Schritt für Schritt zurückzuholen. Und ich kann Euch an dieser Stelle schon verraten, es wird besser, es wird wieder gut und irgendwann ist es sogar wieder wunderbar, es hängt alles nur von einem selber ab.

negativ-positivspirale

Zeit für Veränderungen

Es ist traurig, aber ein Lebewohl bedeutet auch immer einen Neuanfang. So gut wie jede Trennung hinterlässt ihre Spuren, die mentale Verfassung lädiert, das Herz wegen vorübergehender Renovierungsarbeiten geschlossen, das Selbstbewusstsein angeschlagen und die Fassade etwas mitgenommen, benötigt es jetzt ein kleines Restaurierungsprogramm. Jetzt dreht sich alles nur um DICH.

Balsam für die geschundene Seele: Da das hier mehr für Frauen ist, habe ich für die Herren einen interessanten Artikel bei Männlichkeit Stärken gefunden, so von Mann zu Mann 😉

Das ist mein Liebeskummer-Reunion-Programm, also von Frau zu Frau 😉 Ich habe ein paar Fotos von Instagram verlinkt, da könnt ihr mir gerne auch folgen.

Das hat mir geholfen

  • Ein Beauty-Wellness-Programm für zu Hause, mit einem Entspannungsbad und einer Gesichtsmaske.
  • Der Klassiker, eine neue Haarfarbe oder Frisur, das alte Ich neu erschaffen, denn wir haben uns verändert, das soll jeder ruhig sehen.
  • Fenster putzen, Wohnung putzen, man reinigt nicht nur sich, sondern auch sein Umfeld.
  • Gartenarbeit, (Durch das Arbeiten in der Sonne produziert unser Körper durch die UV-Strahlung Vitamin D, was sich wiederum positiv auf das Haarwachstum auswirkt.) oder den Balkon bepflanzen, eine wohltuende Atmosphäre beschleunigt den Heilungsprozess.
  • Kuchen backen, neue Rezepte ausprobieren und das Essen bewusst genießen. Gutes gesundes Essen macht einen glücklich.
  • Die Wohnung verschönern. Wenn es dir nicht gefällt. – Mach neu!
  • Etwas mit Freunden unternehmen. Freunde besuchen.
  • Freunde einladen. Wie wäre es mit einer Fifty Shades of Donuts Party 😉
  • Ein Buch lesen.
  • Handarbeiten, basteln, zeichnen, malen, sich kreativ austoben, in der Zeit entstand mein Schmetterlingsbild 😉
  • Ein paar neue Klamotten, aber Vorsicht, nicht zu viel, denn in Zeiten des Kummers ist man suchtanfälliger.
  • Blumen kaufen, warum warten, bis man einen Strauß geschenkt bekommt, man kann sich auch sehr gut selber Blumen schenken und die werten den Raum auf. Besonders schön sind Ranunkeln.
  • Ins Kino, Theater oder Museum gehen.
  • Rad fahren, wandern, klettern, da bekommt man den Kopf so richtig frei.
  • Ein neues Hobby ausprobieren, kreativ, sportlich oder intellektuell.
  • Ein Strandausflug, die Woche wird es richtig warm, also packt die Badesachen ein und ab an den See oder Strand. Mit Freunden oder alleine, dann mit einem Buch und genießt das Wetter.
  • SPORT, ein wahrer Garant für pure Glücksgefühle, denn dadurch werden bestimmte Hormone ausgeschüttet, die einen glücklich machen.

Fazit:

Das ist eine bunte Mischung von dem, was ich zur Zeit alles mache, ich habe sehr viel Spaß, erlebe ständig etwas Neues, lerne interessante Menschen kennen, tue etwas für meinen Geist und Körper, bin fitter als je zuvor und genieße das Leben, denn es ist mein Leben und ich bin für mein Glück verantwortlich, einfacher geht es doch gar nicht 😉

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Quellenangabe: Fotografie © AlexMaster – Fotolia.com #70771478

Tags from the story
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.