Spruch: Wahrheit & Lüge!

Spruch: Wahrheit & Lüge!

Wahrheit, werden jetzt einige schreien. Jeder will die Wahrheit, aber nur die wenigsten können sie auch wirklich verkraften. Niemand möchte jemanden wirklich enttäuschen, weil man durch eigene Erfahrungen weiß, wie weh es tun kann, wenn die Hoffnung zu groß war. Allerdings, wenn es hart auf hart kommt, kneifen die meisten und verschwinden für immer. Wahrheit & Lüge!

“Verletze mich lieber mit der Wahrheit, anstatt mich mit einer Lüge glücklich zu machen!”

Wahrheit & Lüge während der Kennenlernphase

Gerade, wenn man jemanden neues kennengelernt hat glaubt man an das Gute, weil man den anderen ja nicht wirklich kennt und darauf vertraut, eher hofft, dass er ehrlich mit einem umgeht. Ja und der andere denkt womöglich, ich kenne den/die ja kaum, also warum sollte ich dann ehrlich sein! Nur weil man selber der Meinung ist, ehrlich zu sein und eine kurze Frage, wie verhältst du dich, wenn jemand etwas von dir will, du aber nicht von ihr /ihm? Bist du dann ehrlich oder meldest dich erst später, verschiebst treffen, weil du der Meinung bist, dir noch nicht sicher zu sein oder irgendwie passt es gerade nicht.

Jeder hat so sein Konstrukt von der Wahrheit, denn wir haben alle unser kompliziertes System von Rechtfertigungen und Erklärungen für unsere Taten und Verhalten. Deswegen sollte man nie von sich auf andere schließen. Wenn man jemanden kennenlernt fängt man bei NULL an, nicht bei minus hundertfünfzig oder plus hundertfünfzig, immer bei NULL.

Wahrheit & Lüge während der Beziehung

Ich wollte damals die Wahrheit, als ich ihm in die Augen sah und fragte: “Betrügst du mich?” Jede Faser meines Körpers war sich sicher, dieser Gedanke ließ mich seit Monaten nicht mehr los. Immer wenn er auf sein Handy sah, mit diesem einen Blick, wusste ich es. Als er sie mir vorstellte, wusste ich es, wenn er von ihr sprach wusste ich es – ich wusste es die ganze Zeit, nur wollte ich mir nicht glauben und glaubte ihm, seine Lüge war liebevoll und zu schön um wahr zu sein: “Nein Schatz, ich würde dir nie so weh tun.”

Selbst bei unserer Trennung machte er mich mit seiner Lüge glücklich. Ich dachte zwischenzeitlich wirklich, ich werde verrückt, sehe Gespenster und nahm es mir übel, so schlecht über ihn zu denken. Bis der Tag der Wahrheit kam, es war schlimmer als alles andere je zuvor, seit sechs Monaten lief das, ich hatte es die ganze Zeit gewusst, ich war schon aus der Tür und wollte gehen, weil dieses gefühl nicht aufhörte, nur hatte ich ihm mehr vertraut, als mir und blieb.

So schön Lügen auch sein mögen, um jemanden zu schonen oder nicht zu verlieren, wenn die Wahrheit dann heraus kommt, tut es nicht nur weh, sondern man fühlt sich so richtig verarscht. Ich hasse es, wenn man meine Intelligenz beleidigt. Ich habe mich dafür verantwortlich gemacht, dass ich das zugelassen habe, zu recht. Ich hätte auf mich und mein Gefühl hören sollen, es hat mich noch nie betrogen, aber manchmal möchte man einer schönen Lüge mehr glauben, als die Wahrheit, die manchmal so verletzend ist, dass man den Schmerz kaum aushalten kann.

Höre auf deine Stimme, dein Bauchgefühl und glaube nicht den schönen Lügen, die du hören möchtest.

 

Was kann mir schon geschehn? Glaub‘ mir ich liebe das Leben …

1-facebook-link

begleitet mich auf meiner Reise durchs (Single)Leben 😉

Tags from the story
, , ,

2 Comments

  • Als Außenstehende ist es in der Tat einfacher zu sehen, man ist emotional nicht befangen und viele sind in Beziehungen leider abhängig voneinander, gerade dann lassen sich einige zu viel gefallen … Ich hatte damals sämtliche meiner Mädels damit konsultiert und keine war der Meinung, dass er zu so etwas fähig wäre …
    Ich habe regelrecht nach Beweisen gesucht, habe seine Freunde gefragt (bringt nichts, denn die würden einem nie die Wahrheit sagen). Leider hatte ich nichts gefunden, welches ihn überführen könnte, außer mein Gefühl …
    Noch einmal passiert mir so etwas nicht, wenn ich wieder dieses Gefühl habe, konfrontiere ich ihn damit und bin erst einmal weg … Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Ende mit Schrecken, Schrecken 😉 Liebe Grüße Julia

  • Ohja, das muss schrecklich gewesen sein! Ich glaube manchmal könnte man diese Situationen zwar nicht direkt vermeiden (das wäre ja zu schön!) aber sie nicht so groß und mächtig werden lassen, indem man auf sein Bauchgefühl hört und stark genug ist, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen.
    Ich merke das zur Zeit bei diversen Freundinnen, wo es als Außenstehender so einfach ist zu sehen, dass sie bei weitem etwas besseres verdient haben als so behandelt zu werden, sie selbst aber an der Beziehung festhalten. Aber wenn man selbst in dieser Situation ist, möchte man das nicht glauben, weil man zum einen die Person liebt und zum anderen es viel zu sehr weh tun würde, durch die Wahrheit alles kaputt zu machen. Nur letztendlich kommt man um diese Situation nicht herum. Irgendwann ist man an dem Punkt, wo man nur noch mit der Wahrheit gehen kann. Und dann tut’s richtig weh. Oder man ist in der ganzen Zeit so stark geworden, dass man auch für diesen Moment stark genug ist! 🙂

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.