10 Vorteile der Singlezeit

10 Vorteile der Singlezeit

Ich bin Single – ich habe jetzt ganz genau zwei Möglichkeiten, entweder ich jammere und empfinde diesen Zustand mehr als katastrophal und begebe mich sofort auf die Suche nach einem neuen Partner, damit ich mich wieder besser fühle, irgendwie ganz und komplett oder ich nehme diesen Zustand an, akzeptiere ihn und mache das Beste daraus. Unweigerlich führen beide Möglichkeiten irgendwann wieder in eine neue Beziehung, aber die Frage die sich hier viel mehr stellt, welche Beziehung wird auf Dauer wohl die stabilere sein? Und ja es gibt sie die 10 Vorteile der Singlezeit, die nicht nur von Vorteil sind, sondern auch enorm wichtig für unsere Entwicklung und späteren Beziehungen. Wir haben jetzt die Chance über uns hinaus zu wachsen.

Frisch nach einer Trennung ist man als Single mehr eine Belastung als eine Bereicherung, deswegen erst einmal aufräumen, bitte! Zeit heilt bekanntlich die Wunden … und genau dafür ist die Singlephase perfekt geeignet, dann entstehen auch keine Bindungsängste, wenn man mit sich im reinen ist und das Kapitel abgeschlossen und nicht verdrängt hat.

10 Vorteile der Singlezeit

1. Trennung verarbeiten – Als Single hat man nun Zeit, die Trennung oder vorige Beziehung richtig zu verarbeiten. Nur weil eine Geschichte endet, bedeutet das nicht, dass wir damit abgeschlossen haben. Gerade wenn man verlassen wurde, hadert man oft noch mit sich selbst, die Enttäuschung lastet schwer auf einem, um diesen Ballast loszuwerden und seine gefühlsmäßige Freiheit zurückzugewinnen, muss man kämpfen und zwar mit sich selbst. Warum es einem so schlecht geht, erfährt man in hier:  Liebeskummer: Erste Phase – Bei einer Trennung sinkt der Glückshormonspiegel, es fühlt sich wie ein Entzug an, unsere Stimmung wird durch biochemische Steuerungsprozesse und das komplizierte Zusammenspiel von Hormonen beeinflusst.

2. Sich selber finden – Wie oft verliert man sich in einer Beziehung! Je länger die Partnerschaft vorher gekriselt hatte, desto mehr opferte man von sich selbst. Bevor also in die nächste Beziehung investiert wird, investiert man erst einmal in sich, denn das Fundament ist ganz schön erschüttert und hier und da muss es stabilisiert werden, damit man wieder bei jeder Wetterlage fest im Boden verankert ist und nicht beim kleinsten Sturm wie ein Kartenhaus zusammen bricht. Es werden immer wieder Stürme kommen und über einen hereinbrechen, das Leben ist genauso unbeständig wie das Wetter. Wer bin ICH, was mag ICH – was macht MICH glücklich, unabhängig von anderen, denn wenn man sein Glück von sich abhängig macht und nicht vom Partner, dann ist es nicht geliehen, sondern gehört dir, ganz allein und nur du kannst es wegnehmen.

3. Probleme in Griff bekommen – Im Leben sammeln sich so einige Baustellen an – Schulden, Arbeitslosigkeit, Alkohol-, Drogenprobleme, psychische Probleme, Unzufriedenheit im Job, zu dünn, zu dick, Streit mit Freunden / Familie oder andere Dinge. Jetzt ist die Zeit zum Aufräumen, nachdem man sich stabilisiert hat, verfügt man wieder über Elan und Motivation etwas zu verändern. Bleib so wie du bist, ähm, nein, ändere dich und es ändert sich oft alles. Es ist natürlich einfacher, sich mit dem nächsten Partner von den eigenen Problemen abzulenken, als den inneren Schweinehund zu überwinden, aber die Probleme verschwinden nicht … und kann es sein, dass genau diese PROBLEME dazu geführt haben, dass die Beziehung gescheitert ist?        

4. Neustart – sich neu erfinden – Hier kommen wir zu dem kreativen Teil – Wenn es Dir nicht gefällt, mach neu. Zum Standardprogramm gehören wohl eine neue Frisur, neue Klamotten, vielleicht sogar ein neuer Stil. Du wolltest schon immer eine pinke Wand im Schlafzimmer, er fand das aber schrecklich, schnappe dir einen Farbeimer und male die Wände an, erfülle dir selber deinen Traum mit Einhörnern und Regenbögen à la Prinzessin Lillifee. Der Nächste lernt dich ja so kennen und muss damit leben 😉 Für ihn, jetzt kannst du deinen Kicker, ach was, Billiardtisch mitten ins Wohnzimmer stellen und deine Freunde jeden Tag nach Hause einladen. Zudem kann man hier und dort auch an seinen Macken arbeiten … wie Eifersucht, dem Klammeraffen …

5. Mehr Zeit für Freunde und neue Leute kennenlernen – Jetzt hat man wieder Zeit für seine Freunde, die oft während einer Beziehung viel zu kurz kommen. Ach, man hat gar keine Freunde mehr … weil man sie während der Partnerschaft zu sehr vernachlässigt hat und sie einen abgeschrieben haben … melde dich trotzdem bei ihnen und krieche ein wenig zu Kreuze, ja, Füße küssen, damit sie dich wieder aufnehmen ist auch ok. Allerdings beim nächsten Mal kann es sein, dass man keine weitere Chance erhält, also nutze sie und vernachlässige sie nicht, sobald man wieder verliebt ist. Die Freunde haben Kinder, Familie und keine Zeit … dann braucht man neue Freunde, dazu mehr in diesem Single – wie wäre es mit neuen Freunden.  

6. Den eigenen Interessen nachgehen – Endlich wieder Zeit für sich allein, wie wäre es mit Sport? Sport kurbelt die Glückshormone an, baut Stress ab und nebenbei formt es auch noch den Körper, drei Fliegen mit einer Klappe – mehr geht nicht. Ein neues Hobby, Freizeitaktivitäten ausprobieren, mit alten oder neuen Freunden, für ganz Mutige auch alleine. Die Ernährung umstellen und sich dazu ganz viele neue Rezepte im Internet und Food-Blogs holen – dadurch vielleicht sogar die Leidenschaft zum Kochen entdecken. Eine große Reise, für ein oder ein halbes Jahr mal auf einem anderen Kontinent leben, genau jetzt ist die Zeit, diesen Wunsch in die Tat umzusetzen. Städtetrips, das eigene Land und andere schöne Städte entdecken.

7. Bei Kennenlernphasen, die emotionale Unabhängigkeit weiter ausbauen – Das ist dann einmal Singlevorteil für Fortgeschrittene, denn man kann während dem meldet er/sie sich oder nicht, herrlich seine emotionale Unabhängigkeit trainieren. Anstatt wie ein aufgescheuchtes Huhn auf Entzug zu reagieren, trainiert man seine Gelassenheit, sein Vertrauen in die Dinge, dass sie so laufen, wie sie laufen sollen und nicht, wie man es gerne hätte – mehr dazu hier: Kennenlernphase – Wenn sich jemand distanziert …

& richtig coole Dates haben, einfach mal etwas Neues ausprobieren, eine Inspiration gibt es hier – DATING ROCKS – Komfortzone verlassen

8. Sich sexuell austoben – Yes, Baby. Jetzt hat man wieder die Gelegenheit sich “auszutoben”, dabei bitte ehrlich sein und nicht unnötig Erwartungen erschaffen. Und wenn jemand ehrlich zu einem ist, dann nicht die Hoffnungen erschaffen, dass daraus mehr werden könnte! Ob ONES, Affäre oder einen Dreier – Heiße Gedanken, Wünsche sind frei …

9. Sich auf seine Karriere konzentrieren – Keiner der zu Hause wartet und meckert, weil man schon wieder Überstunden gemacht hat. Eine Fortbildung in einer anderen Stadt oder mehr Stunden, um die Reise zu finanzieren, ein Buch verfassen, einen Blog erstellen und über das glückliche Singleleben zu schreiben 😉 oder wenn man eine gute Stimme hat, darüber zu singen, eine ist damit sogar sehr erfolgreich, was wäre Taylor Swift nur ohne Liebeskummer … Die Selbständigkeit wagen oder sich neu zu orientieren. Man hat so viele Möglichkeiten, wir nehmen sie nur nicht wahr, haben Angst zu scheitern und unsere Komfortzone zu verlassen.

10. Seine persönliche Freiheit genießen – Man hat alle Freiheiten der Welt, am Sonntag schnappt man sich ein Buch “Achtung lesen, schadet der Dummheit” … und verbringt den Tag schmökernd auf der Couch. Man zockt oder schaut sich eine neue Serie an, Achtung Suchtgefahr. Man genießt die Ruhe, während man im unaufgeräumten Wohnzimmer sitzt und keiner nervt, dass es so unordentlich ist. Spontan ins Kino gehen, sich in einer Bar mit Freunden treffen. Einkaufen gehen und nur Nahrung, die man selber mag, landet im Einkaufswagen. Das Bett hat man endlich für sich alleine, meine Lieblingsstellung – der Seestern. Leidenschaftliche Küsse mit einem Fremden. Keine Beziehungsprobleme über die man sich Gedanken machen muss. Die Hormone sind reguliert und man fühlt sich einfach total entspannt.

Als Befürworterin, der unkomplizierten Beziehungen und die funktionieren am besten, wenn beide Partner in ihrem Leben komplett aufgeräumt haben und wieder stabil im Leben stehen.

Wenn zwei traurige Singles aufeinander treffen, dann ist das ein geliehenes Glück. Wenn ein trauriger Single und ein glücklicher Single zusammenkommen, dann ist es geteiltes Glück. Wenn zwei glückliche Singles sich verlieben, dann ist es doppeltes Glück!

Also finde erst DEIN eigenes Glück und dann jemanden, der den Beziehungsstatus ändert!

Bist Du SINGLE oder lebst DU es schon?

Ich habe Euch ein paar Artikel von mir verlinkt, bei denen ich etwas genauer auf die Thematik eingehe, wünsche Euch eine schöne Woche.

Quellenangabe: Bild – Datei: #93557835 | Urheber: abelena

7 Comments

  • Ich habe deine Seite in einer Zeitschrift entdeckt. Ich bin seit vier Njahren glucklicher Single und plane dies auch nicht zu ändern. Ich kann tun, was ich will, arbeite viel und baue meinen Blog auf.l und bin die verrückte Single-Tante, die sich mit Nichte und Neffe in den Sand schmeißt, Burgen baut und mit dem Neffen kreischt, weil Haare waschen so furchtbar ist;-)

  • Liebe Julia,

    Bin zwar kein Single, aber viel alleine ohne Partner unterwegs. So manches kann man irgendwie nachempfinden, anderes natürlich nicht. Generell mag ich einfach deinen Schreibstil super gerne und bleibe an den Artikeln oft hängen, weil sie einfach gut gemacht sind 🙂

    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    • Danke meine Liebe 😉 I Love to entertain you. Als Strohwitwe kann man ja hin und wieder auch das Alleine, nur für sich genießen. Ein bisschen ME-Time schadet nie 😉 So, werde jetzt gleich auf Deinen neuen Artikel huschen und Dein neues Outfit mir ansehen 😉 Liebe Grüße Julia

  • Oh das ist ein toller Artikel! Ich bin jetzt auch schon wieder seit ca. 3 Jahren Single und muss sagen, am Anfang war das ganz schön schwer. Die ganze Zeit, die man für sich alleine hat. Mittlerweile weiß ich das richtig zu schätzen! Ich liebe es, wenn ich nach Hause komme, zum Sport gehen kann, kochen kann, mich auf die Couch legen und nichts machen und ich muss es keinem Recht machen. Man hat tatsächlich so viel mehr Zeit sich auf sich selbst zu konzentrieren, das ist so wunderbar. Ich wünschte mir, ich hätte diesen Artikel schon vor ein paar Jahren gelesen. Dann hätte ich mir so einiges Leid vielleicht erspart. 😉 Das tut total gut zu sehen, dass auch andere mit ihrem Singleleben zufrieden sind, statt zu jammern, dass sie keinen Partner haben. Das macht Mut. Also danke dir! 🙂

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

    • Danke liebe Maj-Britt 😉 Ja, jeder Anfang ist schwer und oft denkt man wirklich, dieses Mal schaffe ich das nicht und doch dreht sich die Erde weiter und liegen bleiben ist keine Option, denn irgendwann ist es Zeit aufzustehen und weiter zu gehen. Genau deswegen ist mein Blog entstanden, um anderen Mut zu machen, das Gefühl zu geben, man ist nicht alleine und ja, warum passiert das immer mir – denkt irgendwie jeder 😉

      Aber man lässt sich nicht unterkriegen und steigt wie ein Phönix aus der Asche empor und fängt bewusst an sein Leben zu leben. So wie Du es machst und ja, dann fehlt einem auch nicht wirklich was, weil man eben alleine komplett und vollständig ist. Genieße Dein (Single)Leben 😉 Liebe Grüße Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.