KEIN DATE ist auch mal eine Lösung

Kein DATE ist auch Mal eine Lösung

Es gibt immer wieder Phasen im Singleleben, da ist RÜCKZUG eine hervorragende Alternative um zu ENTSPANNEN. Denn wer von einem Date zum nächsten jagt, ständig auf der Suche nach einem neuen Partner ist, kann ja gar nicht das Singleleben GENIESSEN. Kein Date ist auch mal eine Lösung und wie ich immer wieder feststelle, eine sehr gute.

Denn man kommt endlich zur Ruhe, kann sich komplett auf sich selbst einlassen und stoppt die Achterbahn der Gefühle. Wer ständig impulstechnisch auf und ab fährt, muss sich gar nicht wundern, wenn einem irgendwann schwindelig und schlecht wird. Von einem Schleudertrauma ganz zu schweigen.

Es ist wieder Fashion-Friday und ich habe eine neue Outfit-Inspiration für Euch, GOLD & WEISS passen hervorragend zusammen.

KEIN DATE ist auch mal eine Lösung, wenn man …

1. Noch in jemand anderen verliebt ist. Ob nach einem Beziehungsaus oder einer längeren Kennenlernphase, sicherlich kann man sich hervorragend mit jemand anderem ablenken. Oft stellt man dann gerade während eines Dates oder irgendwann später fest, dass der andere im Kopf leider immer noch sehr präsent ist. PROBLEMVERLAGERUNG und besonders heikel wird es dann, wenn der andere sich auch nicht mehr meldet und einem sozusagen beide Personen um die Ohren fliegen. In diesem Fall bekommt man dann die geballte Ladung der Verdrängung zu spüren.

2. Ein Vieldater ist. Ein Date jagt das nächste, in den Apps hat man etliche Matches. Gut ich weiß, das bedeutet gar nichts, da man nicht einmal mit der Hälfte davon wirklich ins Gespräch kommt. Auch die Singleportale werden zusätzlich abgegrast, weil man auf der Suche nach irgendwas ist – einem Partner, einer Ablenkung, einem Abenteuer.

3. Frustriert und deprimiert ist. Wer glaubt, ein Date könnte einen erheitern, dem werde ich nicht widersprechen. Wer allerdings als Ausgangslage frustriert und deprimiert ist, wird diese Ausstrahlung auch mit zum Date nehmen, welches für den anderen weniger erheiternd ist. Oft führen Dates dann nur zur weiteren Frustrationen.

Wie wäre es mit einer DATE-DETOX-KUR? Denn alle drei Punkte haben eins gemeinsam – STRESS. Entweder sind die Hormone am Durchdrehen oder der Zeiger der Zeit sitzt einem unweigerlich tickend im Nacken. Jedes weitere Date übt DRUCK auf einen aus. Schnell über jemanden hinwegkommen, nur damit man den Schmerz nicht fühlt. Mehrere Treffen um das Ego aufzubauen oder um so schnell wie möglich jemanden zu finden, der das Selbstbewusstsein auf Dauer erhalten soll.

DATE-DETOX-KUR

Vor einem halben Jahr war es mal wieder soweit – ich setzte mich auf DATE-DETOX-KUR. Ich musste runterkommen von meinem Hormontripp und wieder eine gewisse Struktur in mein Gedankenchaos bringen. Ich stand so etwas unter Stress, denn Punkt Nummer eins flog mir irgendwann unweigerlich um die Ohren. Also war es Zeit für mich den Rückzug von der Dating-Front anzutreten. Diese Phase ist mir nicht unbekannt, da ich sie schon des Öfteren praktiziert habe, um mich zu regenerieren. Es fühlt sich ein wenig wie das Heilungsbad aus dem Film „WANTED“ an.

Eine der schwierigsten Aufgaben in unserem Leben ist wir selbst zu sein. Und das kann ich am besten, wenn ich mich nur auf mich fokussiere. Klar, ist das Ego etwas angekratzt, aber ich brauche niemanden um das zu polieren, das mache ich alles schön selber.

1. Vorübergehendes Ade zu sämtlichen Dating-Apps und Singleportalen.

2. Keine Nummern unterwegs austauschen (Falls es DER Typ ist, dann Eure Entscheidung 😉

3. Beziehung zu sich selbst festigen.

Der große Vorteil an keinen Dates ist, die einigermaßen hormonregulierte Zeit. In dieser Phase kann sich unsere gestresste Amygdala (liegt im Schläfenlappen des Gehirns), welche hauptverantwortlich für die emotionalen Reaktionen ist, wieder erholen. Je mehr man sich also hineinsteigert, desto verrückter wird man. Deswegen keine Erwartungen, dadurch keine Enttäuschungen und keine Achterbahn der Gefühle. Prinzipiell, wenn man in einem Karussell ist, verlässt man es ja auch spätestens, wenn einem schlecht ist. Hin und wieder dreht sich das Karussell auch so schnell, dass es noch lange nachwirkt und wir würden nicht sofort die nächste Fahrt buchen, oder? Unser Gleichgewichtsorgan muss sich erst einmal erholen und beim Dating ist es nicht anders. In diesem Fall geht es viel mehr darum, sich sein Gleichgewicht zurückzuholen, denn in Schräglage datet es sich nicht so leicht.

DATEFREIE ZEIT FÜR SICH NUTZEN

Seit wann hat die „Partnersuche“ eigentlich einen ähnlichen Stellenwert wie Essen und Trinken eingenommen? Täglich wird man damit konfrontiert „Finde den Richtigen“, „Gewinne deinen Traumtyp für dich“, „Werde endlich glücklich“, „Nie wieder allein“. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als mir noch nicht täglich die Unvollständigkeit suggeriert wurde. Damals mit fünfzehn sah die Welt irgendwie anders aus. Ich lebte mein Leben, irgendwann traf ich jemanden, lernte denjenigen kennen, verliebte mich und dann war man zusammen. Heute läuft das Ganze irgendwie im Benjamin Button Style ab.

Man will eine Beziehung, sucht nach einem Partner, trifft jemanden und entscheidet schnell, ob es passt oder nicht, dann verliebt man sich oder sucht weiter. Kein Wunder, dass das nicht wirklich funktioniert, man läuft ja auch nicht vom Ziel zum Start.

Deswegen GENIESST doch mal die DATEFREIE ZEIT und habt kein Date. Ja, man ist auch als Individium vollständig, ich bin ein Topf mit Deckel, mir fehlt nichts. In dieser Phase, date ich nur mich. Raste, anstatt ruhelos weiter zu suchen. Entspanne, um nicht mehr zu verkrampfen. Regeneriere, damit ich heile. Während dessen gestalte ich mir mein Singleleben bunt mit Fitness, Unternehmungen, Hobbys, Reisen und Freunden. Und um das alles unter einen Hut zu bringen, bedarf es einer guten Work-Life-Balance. Zugegeben ich arbeite noch daran, denn eine Zeit lang überwog WORK und das LIFE kam etwas zu kurz.

Wie die Raupe Nimmersatt, ziehe ich mich zurück in meinen Kokon, den ich mir selber gestalte und irgendwann, wenn die Zeit reif ist, schlüpfe ich als bunter Schmetterling, breite meine Flügel aus und bin frei für etwas Neues. Sechs Monate Date-Abstinenz liegen nun hinter mir und ich starte wie frisch erholt aus einem Urlaub wieder in die Dating-Phase. Die Saison eröffnete ich gleich mit einem Sprung ins kalte Wasser – ich kannte weder den Typ noch die Band und ging mit ihm zum Rockkonzert, darüber werde ich beim nächsten Outfit berichten, wenn es heißt DATING ROCKS.

Dieses Outfit hatte ich Weihnachten an (ja, es war bitter kalt), aber vielleicht kommt es ja noch einmal bei einem Date zum Einsatz. Den Rock von JustFab kann man auch sehr schön mit T-Shirts stylen, der freut sich schon auf den Sommer, der kuschellige Pullover und Mantel (SALE), Tasche ist von H&M, Schuhe Peter Kaiser (alte Kollektion).

Für alle, die sich durchs Daten und der Suche gestresst oder deprimiert fühlen, ist KEIN DATE AUCH MAL EINE LÖSUNG. Also erholt Euch, macht Pause und Urlaub von der Partnersuche und startet dann wieder als wunderschöner bunter Schmetterling 😉 Eine Beziehung ist ja auch „nur“ irgendwie ein Nebenprodukt seines glücklichen Selbst 🙂

Noch mehr Lesestoff:

Warum wir alle weniger Dates haben sollten – 20 erste Dates und ein zweites! Wer sich gerade in einer Kennenlernphase befindet, kann die hervorragend dafür nutzen Kennenlernphase – trainiere deine emotionale Unabhängigkeit Er distanziert sich, jetzt keine Panik auf der Titanic, denn es ist alles roger in Kambodscha. Dieses Verhalten ist völlig normal. Normal!!!! Dazu erfährt man mehr in dem Artikel – Kennenlernphase, wenn sich jemand distanziert oder genießt man gerade sein Singleleben, dann gibt es hier 10 Vorteile der Singlezeit 😉

2 Comments

Kommentar verfassen