Nie wieder schlechte Dates!

Nie wieder schlechte Dates!

Des öfteren werde ich von meinen lieben Lesern angeschrieben und nach Date-Tipps gefragt – nicht zu fassen, bisher gab es noch keinen Artikel bei mir darüber – bis heute. Die Kurzfassung: Keine Erwartungen an den Typen, sondern nur an das Date, dass es ein schöner Abend wird, mit netten Gesprächen und lustigen, interessanten Unternehmungen = Nie wieder schlechte Dates!

Das klingt zu schön, um wahr zu sein!

Nein, es ist wahr, zumindest möglich. Denn sind wir mal ehrlich, warum hat man schlechte Dates? Liegt es prinzipiell an der anderen Person oder vielleicht doch mehr bei einem selber! Wenn man sich jetzt entscheidet, dass es mehr mit einem selbst zu tun hat, SUPER, denn dann kann man etwas ändern. Wenn man nach wie vor darauf beharrt, dass die anderen für die missglückte Datemisere verantwortlich sind, dann tut es mir Leid, dass man sich selber immer die größten Vollidioten aussucht.

Versteht mich nicht falsch, aber ich bin absolut kein Fan davon, anderen Leuten nach dem Mund zu reden. Nur damit sie sich für einen klitzekleinen Nanoaugenblick besser fühlen und einen Leidgenossen mehr an ihrer Seite aufweisen könne. Denn sind wir mal ehrlich, welchen Nutzen hat man davon – wenn du Zeit hast zu jammern, dann hast du auch Zeit, etwas dagegen zu tun.

Was kannst DU tun, damit DU keine schlechten Dates mehr hast? Als erstes, nur DU kannst etwas bei DIR ändern. Die anderen kannst DU nicht ändern, nein, jeder kann nur sich selbst verändern.

Ich habe keine schlechten Dates!

Bis auf eins und das ist schon Jahre her. Es könnte an meiner guten Menschenkenntnis liegen oder dem wahnsinnsgoldenen Händchen für einfach super Date-Typen. Jaha, schön wäre es, aber nein, es liegt einzig und alleine an meiner Einstellung – Er ist TARZAN, ich bin JANE.

Wenn ich das kann, dann kannst DU das auch.

Ich sollte noch erwähnen, dass ich jemanden nur offline kennenlerne, so draußen in der freien Wildbahn. Fernab von der Virtualität. denn da gibt es einen GEWALTIGEN Unterschied und einige Dinge sind zu beachten.

Kennenlernen ONLINE und OFFLINE

ONLINE: Entwickeln wir unsere Sympathie aufgrund von ein paar Bildern, seinem Lebenslauf und Hin- und Hergeschreibe. Das hatte die Natur damals aber nicht so eingeplant. Hinzu kommen die eigenen Sehnsüchte, Wünsche und Erwartungen, die man dann ganz gerne auf den anderen projiziert, aber es fehlt die körperliche Präsenz!

OFFLINE: Wenn man jemanden sieht, weiß man innerhalb von Sekunden, ob man denjenigen auf den ersten Blick gut findet, denn Sympathie und Antipathie  sind davon abhängig, ob ich jemanden „riechen“ kann oder nicht. Grund dafür sind unsere Sexual-Hormone (Pheromone), sie sind geruchlos und werden daher nur unterschwellig im Unterbewusstsein wahrgenommen. Über die Nase landen sie direkt im Gehirn und entfalten ihre Wirkung, das ist übrigens auch ein Grund, weswegen Du mit Deinen Haaren anfängst zu spielen – er gefällt Dir.

Man kann mit jemandem tage-, wochenlang schreiben oder telefonieren, jemanden noch so toll finden – nur wenn unsere Immunsysteme miteinander harmonisieren dann sprühen die Funken und dafür muss man sich treffen. Je eher desto besser, damit man nicht jemanden gedanklich erschafft, der ER gar nicht ist – der Typ kann nichts dafür, wenn Du aus ihm Superman machst und er aber nie gesagt hat, dass er Superman ist – Enttäuschungen sind vorprogrammiert.

Als nächstes solltest Du Dir die FRAGE stellen, warum Du der Meinung bist immer wieder schlechte Dates zu haben?

Das kann an mehreren Faktoren liegen:

Lokation, Lokation, Lokation

Qualität statt Quantität und falls Quantität, dann immer mit Qualität. Beim Mann kann ich Dir keine Garantie geben, aber bei der Lokation. ONLINE-DATER AUFGEPASST! Wiederholte Kaffee-Dates in dem selben Café, mit gleichem Ausgang – dass man nicht eine Runde weiter kommt, können einen auf Langzeit frustrieren. Wenn man jetzt aber den FOKUS nicht auf den Typ, sondern auf die Lokation legt. Nämlich sich selber die Aufgabe gibt – den besten Kaffee, Kuchen oder das schönste Ambiente zu finden. Dann könnte man auf jeden Fall einen kleinen Erfolg verbuchen. – Gehirne lieben Aufgaben, die erfolgreich beendet wurden. Das Gleiche gilt auch für – LASS UNS WAS TRINKEN GEHEN – wechselt die Bars.

OFFLINE-DATER oder ZWEITES, DRITTES-DATER AUFGEPASST! In erster Linie geht es ums DATE, Du willst ein schönes DATE – der Typ ist eher schmückendes Beiwerk und ein DATE kann auch einen Mehrwert bringen, baue ihn in Deine Planungen ein. BEISPIEL: Du brauchst einen neuen Bürostuhl, dann sollte Dein nächstes Date vielleicht bei IKEA stattfinden. Während dem Rundgang lernt man nicht nur den Geschmack des anderen besser kennen, man kann sich von dem Herrn beraten lassen. Rollenspiele für Mutige, wenn er zum Beispiel anfängt aus Spaß Euer Haus einzurichten, macht mit. Wichtig, lass das Ganze sich entwickeln, das ist dann Eure ganz eigene Geschichte 😉

Dinge tun, die man schon lange mal machen wollte – besondere UNTERNEHMUNGEN weg von Mainstream Kaffee-Dates, sondern etwas erleben. Ein wenig Sport beim Kanu fahren, Action beim Lasertag, Treffsicherheit beim Darten, Billiard oder Minigolf spielen, kulinarische Genüsse in Restaurants entdecken. Sportliche Aktivitäten steigern das Adrenalin, wenn man zum Beispiel in einer Achterbahn fährt, werden die gleichen Hormone ausgesetzt, wie wenn man verliebt ist.

Erwartungen

Bzw. KEINE ERWARTUNGEN – unser Gehirn ist sehr sensibel, wenn es um Enttäuschungen geht und Hirne hassen es zu scheitern. Je größer Deine Erwartungen also an den Mann sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du enttäuscht wirst und Du deswegen empfindest, immer wieder schlechte Dates zu haben. Je weniger Erwartungen Du hast, desto mehr kannst Du überrascht werden. Also parallele Traumwelten bitte vermeiden.

Zudem kann es passieren, dass Du Dich plötzlich völlig anders verhältst, wenn Du merkst, dass er Dir gefällt und die Leichtigkeit in ein krampfhaftes Verhalten abrutscht.

Nicht so viele Gedanken machen

Genieße den Moment, Du bist eine begehrenswerte Frau und es ist nur ein DATE, nicht mehr und nicht weniger. Habe Spaß, unterhalte Dich, lass Dich unterhalten. Es ist kein Wettkampf, wer schlauer ist oder den besseren Job hat, sondern einfach nur ein Date.

Authentisch bleiben

Versuche ihm nicht gefallen zu wollen. Dir passt etwas nicht, sage es freundlich und bestimmt. Authentizität ist wichtig. Du wirst ihm am besten gefallen, wenn es Dir egal ist, ob Du ihm gefällst, weil Du dann Deine Natürlichkeit behältst.

Er will nur das Eine

Es ist völlig natürlich, dass ein Mann, dem eine Frau gefällt, er sie NACKT sehen möchte. Er wurde schließlich auf FORTPFLANZUNG programmiert. Das bedeutet aber nicht, dass Du NACKT sein musst, um ihm zu gefallen. Man kann hervorragend mit seinen weiblichen Reizen spielen und den Herrn um den Verstand bringen. ACHTUNG: Auch die Herren wissen mittlerweile, was sie sagen müssen, um an ihr Ziel zu kommen. Zukunftsorientierte Planungen mit Dir. Uns Frauen soll das ein Gefühl der Sicherheit geben, dass sie es wirklich ernst meinen. Da die Karten jeden Tag neu gemischt werden, genieße den Moment, glaube und bestehe nicht darauf, was er gestern noch gesagt hatte.

Wie geht es weiter …

Wenn Du ihm gefällst, wird er sich wieder bei Dir melden. Lasse ihm die Zeit und die Chance auch wenn es drei Tage oder mehr sind, manche Männer brauchen eben etwas länger. Das war schon immer so und Ausnahmen bestätigen die Regel. Während Du schon Feuer und Flamme bist, fängt er gerade an leicht zu rauchen.

Nie wieder schlechte Dates!

Ich habe keine schlechten Dates. Meine Dates sind immer toll, leckeres Essen und neue Unternehmungen, hinzu kommen lustige Unterhaltungen und interessante Charaktere. Das ist mein FOKUS, ein gutes DATE, nicht der Mann fürs Leben, denn das geschieht schleichend ganz nebenbei ohne Krampf und Hektik. Wie bei Tarzan und Jane, ganz natürlich ohne Erwartungen, sondern einfach das große Interesse, den anderen näher kennenzulernen.

Also geht raus, habt wunderschöne oder aufregende, lustige, verrückte Dates. Genießt den Moment – es ist nur ein DATE, nicht mehr und nicht weniger …

Zum Abschluss mein schlechtes Date, wobei ich ihm eindeutig Prädikat: wertvolle Unterhaltung gebe – Eine Schmierenkomödie aller erster Sahne und ich mittendrin als Haupt-Nebendarsteller – das ganze könnt ihr hier lesen DATES & ANDERE KATASTROPHEN.

Auch wenn die Chemie stimmt, können bestimmte Verhaltensweisen die zarte aufkommende Flamme IM KEIM ERSTICKEN! Dazu nächsten Montag mehr – Kennenlernphase – ein aufregendes, oft schwieriges, Terrain! Folge mir doch bei FACEBOOK, um aktuell vom Singleleben in der Großstadt zu erfahren.

2 Comments

  • Wie bzw. wo lernst du denn offline deine Date-Begleiter kennen?? 🙂 Offline ist das ja ganz einfach, aber wie du schon sagtest, man malt sich seinen Traummann aus, obwohl er das wahrscheinlich gar nicht ist. Das hast du mit dem Superman-Beispiel übrigens sehr schön gesagt 🙂 Und ich liebe deine Einstellung! Die ist sehr gesund und du hast so viel Spaß, jedenfalls klingt das so! Ist doch viel schöner Spaß zu haben als verkrampft nach dem richtigen Mann zu suchen. Vielen Dank für diesen Gedankeneinwurf, das werde ich versuchen in der Zukunft zu berücksichtigen!

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

    • Hallo Maj-Britt,

      beim Barshippen 😉 also häufig Abends, wenn ich unterwegs bin. Hamburg bietet da relativ viel. Jaha, Spaß an der Sache, man muss das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden oder umgekehrt. Egal was man macht, man hat die Wahl, entweder lachend oder jammernd da durch. Zudem kann man aus jeder Situation einen positiven Nutzen ziehen, wenn es eine Lektion ist, kann man daraus lernen und sich weiterbilden, man lernt ja nie aus 😉 Ja, Superman, da muss ich mich auch hin und wieder bremsen.
      Dann wünsche ich Dir tolle, entspannte Dates <3
      Liebe Grüße Julia

Kommentar verfassen